"Bauer sucht Frau": Klaus macht bei Kandidatin den "Tennislehrer-Trick", dann folgt die Bestäubung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BAUER SUCHT FRAU
"Bauer sucht Frau": Klaus macht bei Kandidatin den "Tennislehrer-Trick", dann folgt die Bestäubung | RTL
Drucken
  • In der Kuppel-Sendung "Bauer sucht Frau" kommen sich Klaus und Kandidatin Tiwaporn näher
  • Klaus wendet bei ihr den sogenannten Tennislehrer-Trick an
  • Als die beiden in der Küche sind, wird es heiß

Bauer Klaus sprüht in der aktuellen Folge "Bauer sucht Frau" nur so vor Testosteron, denn die thailändische Kandidatin Tiwaporn hat es ihm angetan. So heißt sie übrigens wirklich. Eigentlich ganz leicht zu merken: Nicht Youporn, sondern Tiwaporn.

Tiwaporn scheint sich ebenfalls zu Klaus hingezogen zu fühlen. Das liegt allerdings auch an den Tricks, die der listige Bauer anwendet. Als die beiden den Stall ausmisten, erklärt Klaus seiner Tiwaporn noch einmal ganz genau, wie das mit der Mistgabel funktioniert. Dazu stellt er sich natürlich hinter Tiwaporn und hilft ihr von hinten beim Führen der Mistgabel. Das ist schließlich gar nicht so einfach.

"Ich habe bei Tiwaporn den Tennislehrer-Trick angewendet", erklärt er den RTL-Reportern. Tatsächlich ist der Trick Tennis-Spielerinnen nur allzu bekannt. Denn der ein oder andere Lehrer stellt auf ähnliche Weise gerne mal seine Lehrer-Qualitäten unter Beweis - vor allem in klischeehaften Filmen. Oder eben bei "Bauer sucht Frau".

Klaus: "Wie Händchen halten, nur mit Mistgabel"

"Auf diese Weise komme ich Tiwaporn näher", erklärt Klaus sein ausgefuchstes Vorgehen. "Das ist wie Händchen halten, nur eben mit einer Mistgabel."

Und es funktioniert. Tiwaporn ist ganz hingerissen vom intimen Stall-Ausmisten. Als die beiden schließlich in die Küche gehen, wird es richtig heiß. Denn sie gehen Klaus' liebstem Hobby nach: Bauernbrot backen.

Bewundernd sieht Tiwaporn zu, wie leidenschaftlich der Bauer seinen Teig knetet. "Schneller!", befiehlt sie. Klaus gehorcht zunächst - doch dann greift er zu einem weiteren gewieften Trick: Er beginnt, Tiwaporn zu bestäuben. Das ist natürlich wörtlich gemeint.

Der flirtbegabte Bauer greift sich eine Hand voll Mehl und stäubt die Thailänderin ein. Sie kichert und die Bestäubung nimmt ihren Lauf.

Und auch das Bauernbrot ist ein voller Erfolg: Sehr knackig und sehr braun (also gut, ein bisschen verbrannt) kommt es aus dem Ofen. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Kinder. Bis dahin müssen die beiden das ganze Bauernbrot allein vernaschen.

Angebot: Entdeckt bis zum 3. November täglich einen neuen Deal im "Heißen Herbst" von BestCheck. Mit dabei ein DSL- und Handy-Vertrag, ein neuer Strom-Deal und Rabatte für eure nächste Reise - oft gibt es noch einen praktischen Amazon-Gutschein dazu.

Hier die "Heißen Herbst"-Deals bei BestCheck entdecken

heisser herbst

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ll)

Korrektur anregen