"The Crown": Olivia Colman spielt Oberhaupt der Königsfamilie

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Olivia Colman hat eine prestigeträchtige und gar königliche Rolle an Land gezogen

Die zweite Staffel der britischen Serie "The Crown" steht in den Startlöchern (8. Dezember 2017), da müssen sich die Fans schon auf einen schauspielerischen Machtwechsel einstellen. Denn nach den neuen Episoden wird die erfolgreiche Serie einen beträchtlichen Zeitsprung vollführen - und somit ist auch eine ältere Darstellerin für "Her Royal Highness" von Nöten. Statt Schauspielerin Claire Foy (33, "Gelobtes Land") wird ab Staffel drei Olivia Colman (43) als Oberhaupt der britischen Königsfamilie zu sehen sein, berichtet die US-Seite "The Hollywood Reporter".

Die perfekte Besetzung für die letzten beiden Staffeln? Helen Mirren spielte bereits sehr überzeugend die ältere Queen

Colman werde demnach in den kommenden beiden Staffeln drei und vier Queen Elizabeth II. verkörpern. Eine derartige Aufteilung sei von vornherein geplant gewesen, zitiert die Seite den verantwortlichen Netflix-Mitarbeiter Ted Sarandos: "Die Idee dahinter ist, sechs Dekaden in voraussichtlich sechs Staffeln zu behandeln", so der Masterplan des Streaminganbieters.

Da "The Crown" das Leben der Queen von 29 bis zum heutigen Tag beleuchten soll, wird also für die beiden letzten Staffeln erneut eine neue Hauptdarstellerin gesucht. Selbiges trifft natürlich auf all die anderen wichtigen Rollen der Drama-Serie zu. Bevor es für Coleman aber ans Set von "The Crown" geht, wird sie zunächst in der kommenden Neuverfilmung von "Mord im Orientexpress" zu sehen sein.

Korrektur anregen