Sting hat seine selbst auferlegte Regel gebrochen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ob sich Sting mit seiner gebrochenen Regel bei den Fans beliebt gemacht hat?

Regeln sind da, um gebrochen zu werden? Nicht unbedingt. Eigentlich hatte Sänger Sting (66, "Englishman in New York") sich selbst auferlegt, niemals am gleichen Tag Alkohol zu trinken und zu performen. Doch als ein guter Freund ihn in einer Bar in Newcastle bat, spontan auf der Bühne zu spielen, brach der Sänger seine Regel. "Er weiß, dass ich seit elf Uhr heute Morgen im County Hotel trinke", gestand der Sänger noch und gab kurz darauf den Song "Ain't No Sunshine" zum Besten, berichtet unter anderem der "Mirror". So weit so gut, doch Sting weiß wohl genau, warum er eigentlich nur nüchtern auf die Bühne geht...

Denn im Umgang mit dem Publikum scheint er unter Alkoholeinfluss nicht sehr nett zu sein: Er lehnte angeblich Selfies mit den Fans ab, wollte kein Geburtstagsständchen für einen Zuschauer singen und soll einen Fan sogar beschimpft haben, berichtet die britische Zeitung. Oder sollten das nur neckische Witze eines angetrunkenen Weltstars sein...?

Stings Album "57TH & 9TH" können Sie hier streamen oder bequem nach Hause bestellen

Korrektur anregen