Reporterin fragt Trump, ob er sich besser benehmen sollte – der zeigt sofort, dass er das nicht kann

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TRUMP
Reporter fragt Trump, ob er sich besser benehmen sollte – dessen Antwort zeigt, dass er das nicht kann | CNN
Drucken
  • US-Präsident Trump ist in einem Interview auf sein Benehmen angesprochen worden
  • In seiner Antwort prahlte Trump mit seiner vermeintlichen Intelligenz

Nicht erst seit seinem legendären Rempler gegen den Regierungschef von Montenegro hat US-Präsident Donald Trump den Ruf eines Rüpels weg.

Nun konfrontierte eine Reporterin den Republikaner mit der Frage, ob er sich nicht lieber besser benehmen solle. "Sollten Sie anständiger sein?", fragte die Journalistin Trump auf dem US-Sender CNN.

Dessen Antwort zeigte, dass Trump das Wort "anständig" offenbar fremd ist. "Die Presse macht mich unanständiger, als ich bin", erklärte der US-Präsident zunächst. Dann versuchte er, seinen Standpunkt zu beweisen.

Ganz wollte das Trump allerdings nicht gelingen. Fast könnte man sagen: Der Republikaner tat genau das Gegenteil. "Ich war auf einer Elite-Uni", prahlte Trump. Und weiter: "Ich bin eine sehr intelligente Person."

Er sei davon überzeugt, die Medien würden ein falsches Bild von ihm erzeugen.

Mehrere US-Journalisten griffen den Videoausschnitt bei Twitter auf. Sie bemerkten, dass Trump offenbar den Unterschied zwischen Benehmen und Intelligenz nicht kenne.

Der Harvard-Professor Stephen Walt twitterte gar: "Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht. Aber wenn sich jemand als 'sehr intelligent' beschreibt, neige ich dazu, das Gegenteil anzunehmen."

Zumindest einst ist wohl klar: Prahlerei hat mit anständigem, zivilisiertem Benehmen wenig zu tun.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(mf)

Korrektur anregen