Eminem klagt gegen die National Party in Neuseeland - mit Erfolg

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

US-Rapper Eminem lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen

Kaum etwas ist mitreißender als gut gewählte Musik. Das dachte sich wohl auch die National Party von Neuseeland und hinterlegte ihre TV-Wahlkampagne mit einem motivierenden Gitarrenriff. Dumm nur, dass dieses den Akkorden von Eminems (45) "Lose Yourself" zum Verwechseln ähnlich klingt. Gemeinsam mit seinem Verleger Eight Mile Style zog der US-Rapper daher nun vor Gericht und reichte Copyright-Klage gegen die nationale Partei ein. Mit Erfolg.

Hier gibt es den Film "8 Mile" mit Eminem zu kaufen

Auch das oberste Gericht von Neuseeland sieht in dem von der Partei verwendeten Song "Eminem Esque" eine deutliche Urheberrechtsverletzung. Bei der musikalischen Untermalung würde es sich um eine "wesentliche Kopie" von Eminems bekanntem Rap-Hit handeln. Das berichtet die britische "Daily Mail". Als Strafe sei die nationale Partei nun gezwungen, Eminems Musik-Verlag eine Entschädigung in Höhe von 600.000 Dollar zu zahlen.

Korrektur anregen