Mark Wahlberg bereut seine Rolle in einem seiner Filme

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bereut in einem seiner Filme mitgespielt zu haben: Mark Wahlberg

Mark Wahlberg (46, "Lone Survivor") ist nicht nur ein bekannter Schauspieler, sondern auch ein bekennender Katholik. Mit einem schlüpfrigen Film aus seiner Vergangenheit hat er darum auch ein ganz schönes Problem, wie er nun der "Chicago Tribune" erzählte. "Ich hoffe einfach immer, dass Gott ein Filmfan ist und nachsichtig, weil ich in meiner Vergangenheit ein paar schlechte Entscheidungen getroffen habe", erklärte das Ex-Model.

Ausgerechnet mit dem Streifen, der ihm damals zu seinem Durchbruch in der Filmbranche verholfen hat, hat Wahlberg seine Probleme: mit "Boogie Nights". In der schlüpfrigen Tragikomödie aus dem Jahr 1997 spielt Wahlberg den Dirk Diggler, einen Pornodarsteller in den 1970er und 1980er Jahren. Im Folgejahr war der Film von Paul Thomas Anderson (47) sogar für drei Oskars nominiert. Gefragt, ob Wahlberg jemals für Vergebung für einen seiner Filme gebetet habe, antwortete der Schauspieler: "'Boogie Nights' ist ganz oben auf der Liste."

Hier bekommen Sie "Transformers 5 - The Last Knight" und viele weitere Filme mit Mark Wahlberg auf Blu-ray und DVD

Korrektur anregen