Chester Bennington: Erbe geht komplett an seine Witwe und Kinder

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Chester Bennington war seine Familie wichtig

Der verstorbene Linkin-Park-Sänger Chester Bennington (1976-2017, "Meteora") hinterlässt sein gesamtes Vermögen seiner Witwe Talinda Bennington (41) und seinen sechs Kindern. Das berichtet das US-Promiportal "TMZ", welchem Gerichtsakten vorliegen, in denen das Erbe geregelt wird.

Laut den Akten gehen die Gelder aus dem Rentenkonto des Sängers direkt an seine Witwe. Der Rest seines Vermögens, das Schätzung zufolge etwa 30 Millionen US-Dollar (rund 25,5 Millionen Euro) beträgt, geht an den "Chester und Talinda Bennington Familien-Fonds", welchen das Paar 2007 ins Leben gerufen hatte.

Holen Sie sich die Musik von Linkin Park nach Hause - zum Beispiel mit dem aktuellen Album "One More Light"

Außerdem legte der Sänger bestimme Gelder beiseite, die speziell dafür gedacht sind, seinen sechs Kindern Treffen finanziell zu ermöglichen. Chester und Talinda Bennington haben drei gemeinsame Kinder. Zudem hinterließ der Musiker drei weitere Kinder aus vorangegangenen Beziehungen.

Chester Bennington nahm sich im Juli dieses Jahres das Leben.

Korrektur anregen