Ben Mendelsohn soll den Gegenpart von "Captain Marvel" spielen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ob wir Ben Mendelsohn auch mal in einer netten Rolle sehen werden?

Allmählich muss sich Schauspieler Ben Mendelsohn (48, "Animal Kingdom") wohl damit abfinden, auf ewig als der diabolische Superbösewicht gecastet zu werden - selber schuld, wenn er das immer so überzeugend macht! Nach seinem Ausflug in eine weit, weit entfernte Galaxis beim "Star Wars"-Ableger "Rogue One" als Hauptschurke Orson Krennic soll er aktuell ein heißer Anwärter auf den Gegenpart von "Captain Marvel" in der gleichnamigen Comic-Verfilmung sein. So berichtet es die US-Seite "Variety".

"Captain Marvel" handelt von der Air-Force-Pilotin Carol Danvers, deren DNA bei einem Unfall mit der von Aliens vermischt wird und sie daraufhin übermenschliche Kräfte entwickelt. Mit Brie Larson wird sich eine Oscar-Gewinnerin (28, "Raum") dieser Rolle annehmen. Als Kinostart wird der 8. März 2019 angepeilt.

In "Star Wars: Rogue One" ist Ben Mendelsohn ein Scherge des Imperiums. Hier gibt es den Film zu kaufen

Seinen Ruf als Bösewicht wird Mendelsohn zuvor noch in zwei weiteren Blockbustern beweisen dürfen. So schlüpft er in Steven Spielbergs Buchverfilmung "Ready Player One" in die Rolle des skrupellosen Konzernbesitzers Nolan Sorrento, nicht minder böse geht es für ihn in der Neuverfilmung "Robin Hood: Origins" zu - schließlich wird er darin als ein gewisser Sheriff von Nottingham zu sehen sein...

Korrektur anregen