Ex-Chef Hartmut Mehdorn macht die Hauptstadt für die Air-Berlin-Pleite mitverantwortlich

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MEHDORN
Ex-Chef Hartmut Mehdorn macht die Hauptstadt für die Air-Berlin-Pleite mitverantwortlich | Thomas Peter / Reuters
Drucken
  • In dieser Woche wird Air Berlin den Flugbetrieb einstellen
  • Das es soweit kommen musste, sei auch Schuld der Bundeshauptstadt, klagt Ex-Chef Mehdorn
  • Seine Begründung: "die schwache und taube Verkehrspolitik" des Berliner Senats

Hartmut Mehdorn war bis Anfang 2013 selbst Chef der insolventen Fluglinie Air Berlin. In einem Interview mit dem "Tagesspiegel" rechnet er nun mit seinem alten Arbeitgeber ab - doch auch die Stadt attackiert er.

Mehdorn bedauert, dass mehr als die Hälfte der Flotte samt Streckenrechten von Air Berlin an den Marktführer Lufthansa gehen. "Monopolisten tun uns nicht gut", sagte der ehemalige Topmanager dem "Tagesspiegel".

Er erwarte einen Bedeutungsverlust des Luftverkehrsstandortes Berlin. „Fast egal wohin wir fliegen, Berliner müssen in Frankfurt oder München umsteigen. Berlin wird wie ein Dorf behandelt", fügte er hinzu. Mit Schuld an dem Aus für Air Berlin sei die vom Bund Anfang 2011 eingeführte Luftverkehrssteuer, die das Unternehmen jährlich 100 Millionen Euro gekostet habe.

Mehr zum Thema: Ein Abschiedsbrief an Air Berlin: Scheiß auf die Schokoherzen – Du hast Deutschland wirklich verändert

Berliner Senat hatte "schwache und taube Verkehrspolitik"

"Es war klar, dass die schwarze Null damit nicht zu erreichen war." Als zweiten Grund für die Misere nannte Mehdorn "die schwache und taube Verkehrspolitik" des Senats. Die drehe sich nur um Radfahrer und die Beschränkung des individuellen Autoverkehrs, "aber nicht darum, wie man Berlin per Fernbahn, Fernstraßen, Flughafen und Wasserstraßen adäquat anbindet", kritisierte der 75-Jährige.

Vor seiner Tätigkeit bei Air Berlin stand Mehdorn an der Spitze der Heidelberger Druckmaschinen AG und der Deutschen Bahn. Nach seinem Ausscheiden bei Air Berlin führte er bis 2015 die Geschäfte der Flughafen Berlin Brandenburg, war dort auch für das Pannenbauprojekt BER verantwortlich.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen