Gynäkologen warnen junge Frauen jetzt vor Gurken - denn das Gemüse könnte sie ernsthaft krank machen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
WOMAN
Gynäkologen warnen junge Frauen jetzt vor Gurken - denn das Gemüse könnte sie ernsthaft krank machen | Reuters
Drucken
  • Amerikanische YouTuberinnen machen einen gefährlichen Trend in Deutschland populär
  • Sie werben dafür, ihre Vagina mit einer Gurke zu reinigen
  • Gynäkologen warnen jetzt vor den Folgen

Ein gewöhnungsbedürftiger Trend schwappt gerade aus den USA zu uns herüber: "Yoni Cucumber Cleanse" heißt er. Vloggerinnen aus den USA werben dafür, die Vagina mit einer Gurke zu reinigen.

Auf YouTube sind zahlreiche Videos von jungen Frauen zu finden, die von den angeblichen Vorteilen einer Gurkenreinigung schwärmen. Die YouTuberin Rain Florence etwa empfiehlt ihren Zuschauerinnen die Gurken-Reinigung, weil sie angeblich die Scheidenflora in Takt halte und unangenehmen Gerüchen vorbeuge.

"Instructional Videos" empfehlen, die Gurke erst zu schälen, dann "auf die richtige Größe zuzuschneiden" und sie dann im Körper längere Zeit "einwirken" zu lassen.

Mediziner beobachten den Trend mit Sorge. "Bitte reinigt eure Vagina nicht mit einer Gurke!", schreibt die Gynäkologin Jen Gunter in ihrem Blog.

Durch die Gurken-Reinigung können sich Bakterien ausbreiten

"Vaginas sind nicht schmutzig. Die Idee, dass Vaginas irgendeine Art von Reinigung bräuchten, sei es mit einer Gurke oder einer der Waschlotionen, die in Drogeriemärkten verkauft werden, ist frauenfeindlich. Diese Reinigungsversuche können der Vagina sogar schaden", erklärt die Gynäkologin.

Die Scheidenflora werde gerade durch körpereigene Bakterien im Gleichgewicht gehalten. Jeder exzessive Reinigungsversuch schade nur. Auch wenn Frauen die Gurke mit Wasser abspülen, könnte das nicht verhindern, dass sich Bakterien im Körper ausbreiten, warnt die Ärztin.

Sie schreibt, dass sich durch jede intensive Reinigung, vor allem aber durch die mit einer Gurke, Bakterien im Körper ansiedeln können. Denn auf der Oberfläche von Gurken befänden sich verschiedene Pilze und Bakterien, die den pH-Wert der Scheidenflora stören und zu einer Infektion führen können.

Das lange Reinigen mit einer Gurke könnte für Frauen sogar das Risiko erhöhen, Geschlechtskrankheiten zu entwickeln. Im Gegensatz zu den Versprechungen der YouTuberinnen sorge diese Form der Reinigung möglicherweise auch für einen unangenehmen Geruch.

Weder zur Reinigung noch zu anderen Zwecken sollten Frauen sich deshalb eine Gurke einführen.

Mehr zum Thema: 7 Dinge, die Männer über Vaginas wissen sollten

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ks)

Korrektur anregen