Volosko in Kroatien: An diesem Ort ist der Sommer noch nicht vorbei

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Volosko ist ein Fischerdorf an der Kvarner Bucht in Kroatien und gehört heute zum touristischen Bereich von Opatija. Gerade in der Nebensaison ist die Kvarner Bucht perfekt, um dem trüben Herbst zu entkommen

Es ist Herbst in Deutschland. Regen, Nebel und ungemütliche Temperaturen bestimmen nun oft die Tage. Da trauert so mancher dem warmen Sommer hinterher. Wer noch ein paar warme Sonnenstrahlen auf der Haut spüren und vielleicht noch mal ins Wasser hüpfen möchte, der kann seinen Sommer in der Kvarner Bucht an der kroatischen Adria verlängern.

Mit dem Reiseführer "Reise Know-How Kroatien: Kvarner Bucht" sind Sie bestens gerüstet für den nächsten Trip gen Süden

Sonne und Meer statt Regen und Nebel

Eingebettet zwischen Istrien und der kroatischen Küste genießt die Bucht rund 2.500 Sonnenstunden im Jahr. Von München aus sind es nur 500 Kilometer bis zum tiefblau schimmernden Meer der kroatischen Adria. Die Wassertemperatur hat hier bis in den Oktober hinein noch angenehme 22 Grad.

Einmal angekommen hat man nun die freie Auswahl: Lieber eine Tour durch die imposanten Küstenstädte Crikvenica, Novi Vinodolski und Opatija? Oder doch lieber Inselhopping über Rab, Krk, Cres und Losinj? Für die weniger Entscheidungsfreudigen unter den Sonnenanbetern bietet sich eine Kombi an. Warum nicht einen gemütlichen Altstadtbummel in Rab auf Rab?

Daneben ist genau richtig

Auch in der Nebensaison ist es in Rab noch sommerlich warm.

Auch auf dem Drahtesel lässt sich die 94 Quadratkilometer kleine Insel erkunden - 180 Kilometer gut angelegte Radwege führen zu endlosen Sandstränden. Und das Beste: Die sonst so beliebten Küsten um Lopar im Norden sind zu dieser Jahreszeit nicht mehr überfüllt.

Wunderbar entspannen lässt es sich auch auf Krk. Die gleichnamige Inselhauptstadt ist auch in der Nebensaison hervorragend für einen Badeurlaub geeignet. Gleich an der Strandpromenade erstrecken sich Fels- und Kiesbuchten, die weiter Richtung Osten immer abgelegener werden. Für traute Zweisamkeit genau das Richtige!

Mehr als nur Meer

Wer nicht nur platt am Strand liegen möchte, sollte die Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine besuchen. Neben Stalagmiten in Form von Zypressen soll sich dort laut Überlieferungen ein Schatz eines alten Schmugglers befinden, der bis heute nicht geborgen werden konnte...

Überall in der Kvarner Bucht locken kleine Cafés und Lokale mit einheimischen Leckereien. Das Café Wagner in Opatija hat seine eigene Schokoladenmarke. Auf Cres kann man in der Lubenicka Loza heimischen Käse und Schinken probieren. Fischspezialitäten wie "Scarpina u pecnici" (Roter Drachenkopf in Olivenöl) und "Crni Rizoto" (Tintenfischrisotto) gibt es sowieso überall.

Unterirdisch schön - die Tropfsteinhöhle auf Krk birgt ihre ganz eigenen Geheimnisse.

Wer dem sonnigen Starlet der Nebensaison einen Besuch abstatten möchte, kann Regenmantel samt Schal getrost im Schrank hängen lassen.

Korrektur anregen