"Voll mit Blut": Passant beschreibt, wie er einem der Opfer der Messer-Attacke in München half

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • In München hat ein Angreifer mehrere Menschen mit einem Messer verletzt
  • Ein Augenzeuge erzählt "Focus Online" von dem Vorfall
  • Seine Aussagen könnt ihr in dem Video hören

In München hat ein etwa 40 Jahre alter Mann mehrere Menschen mit einem Messer angegriffen. Am Morgen verletzte er an mehreren Orten im Münchner Osten Passanten. Offenbar fuhr er mit einem Fahrrad von Tatort zu Tatort.

"Focus Online" hat mit dem Augenzeugen Orhan gesprochen. Er war beruflich in der Nähe und hörte Rufe, man möge sofort die Polizei alarmieren.

"Es war furchtbar"

Das Opfer sei "voll mit Blut" gewesen. Er habe ihm ein Taschentuch gegeben und die Polizei gerufen. "Es war furchtbar", sagte Orhan.

Er bedauerte, dass er zu spät gekommen sei, um den Täter noch verfolgen zu können: "Wäre ich eine Minute vorher da gewesen, wäre ich dem Täter hinterhergefahren."

Die Hintergründe der Attacke sind derzeit unklar

Am frühen Mittag meldete die Polizei, ein Spezialeinsatzkommando habe nach intensiver Fahndung einen Verdächtigen festgenommen.

Die Hintergründe der Attacke sind derzeit unklar. Laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) handelte der Angreifer aus heiterem Himmel.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen