Bill Kaulitz von Tokio Hotel zeigt radikale Veränderung in neuem Video - und befeuert alte Gerüchte

Veröffentlicht: Aktualisiert:
KAULITZ
Bill Kaulitz von Tokio Hotel zeigt radikale Veränderung in neuem Video. | Getty Images
Drucken
  • In dem Video zur neuen Single "Boy Don't Cry" verwandelt sich Bill Kaulitz in eine Dragqueen
  • Das Video spielt auch mit alten Gerüchten um Kaulitz' sexuelle Orientierung

In "Boy Don't Cry" wird Bill Kaulitz zur Dragqueen

Keine Frage, Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz (28, "Dream Machine") war in Sachen Mode schon immer unkonventionell unterwegs. Seine androgyne Optik sorgte häufig für Spekulationen über seine sexuelle Orientierung - die er allerdings immer als frei erfunden zurückwies.

Doch das Video zur neuen Single "Boy Don't Cry" wird die Gerüchteküche sicher wieder befeuern. Denn darin verwandelt sich Bill in eine Dragqueen.

Das aktuelle Tokio-Hotel-Album "Dream Machine" könnt ihr hier bestellen

"Selbst-Rettung" durch Befreiung

Die Verwandlung in eine Dragqueen beschreibt der 28-Jährige selbst als einen möglichen Weg der "Selbst-Rettung" durch Befreiung. Den Song schrieb die Band in Berlin.

Das Video spielt in einer typischen Berliner Partyszene. Der Videodreh sei "eine tatsächliche Party mit Freunden und allerlei Bekannten aus der Hauptstadt, die im Video mitgespielt haben", erzählt der Sänger weiter.

Bill Kaulitz mit blonder Perücke und dickem roten Lippenstift

Zusatz-Welt-Tour ab November

Im November geht Tokio Hotel auf Zusatz-Welt-Tour mit zwei Terminen in Deutschland: Am 03. November in Berlin und am 04. November in Oberhausen. Das aktuelle Tokio-Hotel-Album "Dream Machine" erschien im März.

Nach einer wilden Partynacht in Berlin gönnt sich Bill Kaulitz eine Dusche

Korrektur anregen