Google Doodle mit der Hexe: Was Preußler Kindern immer noch lehrt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OTFRIED PREULER
"Die kleine Hexe" stammt von Otfried Preußler | Armin Weigel/dpa
Drucken
  • Das Google Doodle zeigt die kleine Hexe von Otfried Preußler
  • Die Hexe fliegt an dem kleinen Gespenst und Kasperle von "Räuber Hotzenplotz" vorbei
  • Otfried Preußler zählte zu den einflussreichsten Kinderbuchautoren weltweit

Am Freitag wäre Otfried Preußler 94 Jahre alt geworden. Und deshalb fliegt an diesem Tag die kleine Hexe durch das Google Doodle - vorbei an dem kleinen Wassermann und dem kleinen Gespenst.

Sie sind nur einige der wunderbaren Figuren, die der Autor in seinem Büchern Leben eingehaucht hat. Mit Kinderbücher wie “Die kleine Hexe”, “Räuber Hotzenplotz”, “Krabat” oder “Das kleine Gespenst” ist der deutsche Schriftsteller international bekannt geworden. Sie wurden in 55 Sprachen übersetzt und 50 Millionen Mal verkauft.

Preußler vermittelte offensichtlich Charaktereigenschaften, die ihm wichtig erschienen.

So handelten seine Geschichten häufig davon, dass es manchmal schwierig ist, ein “guter” Mensch zu sein. Weil gut nicht immer gut bedeutet. So versucht die kleine Hexe eine gute Hexe zu sein und hilft Menschen. Die anderen Hexen verstehen aber unter einer guten Hexe eine böse Zauberin.

Aber selbst Erwachsene machen Fehler, wie Preußler in seinen Geschichten ebenso zeigt. So ist das kleine Gespenst zwar nett und versucht mutig zu sein - außer man ärgert es. Wie so mancher Erwachsener in seinem langen Leben.

Dabei war sein Leben nicht immer einfach: Preußler wurde 1923 in Böhmen, dem heutigen Tschechien, geboren. Mit 21 Jahren geriet er für fünf Jahre in Kriegsgefangenschaft in der Sowjetunion. Später arbeitete er als Grundschullehrer und widmete sich dem Schreiben.

Vor viereinhalb Jahren starb Preußler in Prien am Chiemsee. Das Google Doodle erinnert an den Kinderbuchautor, indem es bekannte Charaktere aus seinen Romanen zeigt.

Mehr zum Thema: Google-Geburtstag: Alle bisherigen Google Doodles zusammengefasst

(cho)

Korrektur anregen