US-Geheimdienstbericht: Islamistische Terroristen planen gerade ein "neues 9/11"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Geheimdienstberichten zufolge planen islamistische Terrorgruppe neue Anschläge
  • Die geplanten Attacken sollen dem Anschlag am 11. September ähneln
  • Aufnahmen früherer Anschläge seht ihr oben im Video

Laut Geheimdienstberichten sollen Terrorgruppen wie Al-Kaida und der sogenannte Islamische Staat neue Anschläge in den USA planen. Die sollen demnach an den Anschlag am 11. September in New York erinnern.

Diese Information soll Elaine Duke, die Interimschefin des US-Heimatschutzministeriums, Vertretern der britischen Regierung in einem Gespräch gegeben haben, berichtet die britische Zeitung "Telegraph".

"IS, Al-Kaida und andere Organisationen wollen eine große Explosion, vergleichbar mit dem 11. September. Sie wollen Flugzeuge vom Himmel holen, das geht aus den Geheimdienstberichten eindeutig hervor", wird Duke vom "Telegraph" zitiert.

Anschläge im Stil des 11. September

In der Zwischenzeit nutzten die Terroristen demnach kleinere Anschläge, um Aufmerksamkeit zu erhalten und ihre Anhänger bei Laune zu halten. Ihr Ziel sei jedoch immer der globale Terror, erklärt Duke.

Weiter heißt es: "Eine Messerattacke sorgt für Terror und Chaos überall auf der Welt. Aber die Planungen für einen großen Anschlag mit Flugzeugen haben die Terroristen nicht aufgegeben." Die Bedrohung sei dennoch real.

Mehr zum Thema: 15 Jahre nach 9/11: FBI vereitelt groß geplante Terroranschläge von IS-Anhängern auf New York

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg


(ll)

Korrektur anregen