"Ich war eine glückliche Frau": Darum geht's im Beziehungsdrama

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

"Ich war eine glückliche Frau": Hermann Blok (Rainer Bock) mit seiner Nachbarin Eva Sanders (Petra Schmidt-Schaller)

20:15 Uhr, Das Erste: Ich war eine glückliche Frau, Beziehungsdrama

Als Eva (Petra Schmidt-Schaller) mit ihrem Mann und den zwei Kindern in ihr neues Haus einzieht, scheinen die Liebe und das Leben leicht und die Zukunft wunderbar. Gegenüber wohnt das ältere Ehepaar Blok. Frau Blok (Imogen Kogge) ist krank und verlässt kaum das Haus. Mit freundlichem Interesse verfolgt sie den Einzug der Familie und das weitere Kommen und Gehen. Frau Blok geht es in der Folge von Tag zu Tag besser, bis sie eines Tages feine Zeichen bemerkt, die das Unglück gegenüber ankündigen. Als Herr Blok (Rainer Bock) feststellt, dass es seiner Frau sehr viel schlechter zu gehen scheint, entschließt er sich, gegenüber einzugreifen. Mit fatalen Folgen ...

"Can a Song Save Your Life?" und viele weitere Filme können Sie bei Amazon Prime sehen - hier geht's zum kostenlosen 30-Tage-Test

20:15 Uhr, ProSieben: Can a Song Save Your Life?, Komödie

Der vom Glück verlassene Musikmanager Dan (Mark Ruffalo) hört zufällig einen Song von Gretta (Keira Knightley), einer jungen Künstlerin aus England. Nachdem ihr Freund Dave (Adam Levine) sie verlassen hat, will sie ihre musikalische Karriere beenden, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Doch Dan überzeugt sie, mit ihm zusammenzuarbeiten, denn er glaubt an ihr großes Talent, das auch ihn wieder auf die Erfolgsspur bringen soll.

20:15 Uhr, Sat.1: The Taste - Promis am Löffel, Castingshow

Unter das heutige Motto "Alltagsküche" fallen glücklichmachende Gerichte wie Nudeln, Eintopf, Auflauf und knackige Salate. Die Kandidaten müssen sich heute auch vor Gast-Jurorin Maria Groß beweisen. Die Spitzenköche Cornelia Poletto, Alexander Herrmann, Frank Rosin und Roland Trettl kämpfen um den Sieg eines ihrer Kandidaten, der 50.000 Euro und ein eigenes Kochbuch gewinnen kann.

20:15 Uhr, kabel eins: American History X, Gewaltstudie

Derek (Edward Norton) hat vor drei Jahren drei Schwarze getötet, die sein Auto stehlen wollten. Durch die Tat wurde er zum Märtyrer der rassistischen White-Power-Bewegung, und sein damals 13-jähriger Bruder Danny (Edward Furlong) landete in den offenen Armen der Extremisten. Doch Derek hat im Knast dem Rassenhass und der brutalen Gewalt abgeschworen. Als er nun aus der Haft entlassen wird, beginnt ein verzweifelter Kampf um die Seele seines rechtsextremistischen Bruders.

20:15 Uhr, Tele 5: Das Gespenst von Canterville, Geisterkomödie

US-Teenie-Girl Virginia (Neve Campbell) ist wenig begeistert als sie mit ihren Brüdern und Eltern nach England ziehen muss. Dort lebt die Familie fortan im Schloss Canterville Hall und ahnt nicht, dass in den alten Gemäuern seit Jahrhunderten das Gespenst Sir Simon (Patrick Stewart) spukt. Das Dumme für den ruhelosen Geist ist nur, dass keiner der neuen Bewohner Angst vor ihm hat.

Korrektur anregen