Royale Spritztour: Die Queen fährt ohne Führerschein Auto

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Für gewöhnlich wird die Queen im wahrsten Sinne des Wortes kutschiert - doch manchmal legt sie selbst Hand ans Lenkrad

So sehr ihr Leben durch die königlichen Pflichten eingeschränkt sein mag, genießen manche Monarchen zuweilen auch die absurdesten Freiheiten. So auch Queen Elizabeth II. (91, "Ein Leben für die Krone"), die als einzige Person im Vereinigten Königreich das Recht hat, ohne Führerschein Auto zu fahren. Das königliche Hoheitsrecht macht es möglich und die Queen nimmt es nur allzu gerne in Anspruch, zumindest auf dem üppigen Windsor-Anwesen. So auch am vergangenen Sonntag, als die 91-Jährige vom Gottesdienst zurückfuhr. Die witzigen Bilder der neuesten royalen Spritztour liegen der britischen Seite "Daily Mail" vor.

Den Film "Die Queen" mit Helen Mirren gibt es hier zu kaufen

Das königliche Köpflein samt hellblauem Hut ragt so eben über das Lenkrad, der Sicherheitsmann auf dem Beifahrersitz stiert zumindest auf einem der Bilder etwas skeptisch durch die Windschutzscheibe. Kaum zu glauben: Königin Elizabeth II. erlernte mit 18 Jahren in der Frauenabteilung der britischen Streitkräfte während des Zweiten Weltkriegs das Autofahren!

Selbstredend setzt sich die Queen nur auf diesen kurzen Strecken durch den Windsor Great Park hinter das Steuer ihres dunkelgrünen Jaguars. Auf offiziellen Terminen wird sie wie alle anderen britischen Royals von einem Chauffeur gefahren. Zumindest am vergangenen Wochenende durfte ihr Fahrer aber einen freien Tag genießen.

Korrektur anregen