Seiler & Speer: Ermittlung wegen Verdachts des Drogenmissbrauchs

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nach dem Unfall: Bernhard Speer hat nun auch rechtliche Konsequenzen zu fürchten

Nach dem schweren Verkehrsunfall von Musiker Bernhard Speer (34) ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt. "Wir ermitteln wegen des Verdachtes des Suchtgiftmissbrauches", zitiert "Heute.at" den Sprecher der Staatsanwaltschaft, Erich Habitzl, am Montag.

Der österreichische Musiker verunglückte in der vergangenen Woche in der Nacht auf Mittwoch mit seinem Auto in einem Kreisverkehr in Kottingbrunn (Bezirk Baden) schwer und liegt seitdem im Krankenhaus. Laut einer ersten Meldung musste er auf die Intensivstation gebracht werden. Sein Management bestätigte in einem Eintrag auf der Facebook-Seite der Band außerdem, Speer befinde sich außer Lebensgefahr.

Hier können Sie "und weida?" von Seiler und Speer herunterladen, streamen oder auf CD kaufen

Bernhard Speer (34) ist Teil des österreichischen Erfolgsduos Seiler und Speer ("Ham kummst"). Die anstehende Tour sagte die Band nach dem Unfall ab. Die Tickets können bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Korrektur anregen