Ein Paar war fünf Jahre lang von Terroristen gefangen – nach der Freilassung kommt der nächste Schock

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TALIBAN
HuffPost
Drucken
  • Ein kanadisch-amerikanisches Ehepaar wurde fünf Jahre von der Taliban gefangen gehalten
  • Dass Donald Trump Präsident der USA ist, wollten sie ihren Entführern nicht glauben

Stell dir vor, du wärst die vergangenen fünf Jahre von der Außenwelt abgeschnitten gewesen, ohne Zugriff auf Internet, Bücher oder Zeitungen.

Du hättest keine Ahnung von dem, was sich in der Welt abgespielt hat: Der Brexit, der WM-Sieg der Deutschen Fußball-Nationalelf und Donald Trumps Präsidentschaft wären vollkommen an dir vorbei gegangen.

So erging es Jonathan Boyle und seiner Frau Caitlan Coleman. 2012 arbeitete das junge Paar für eine Hilfsorganisation in Afghanistan, als sie von der Taliban verschleppt wurden.

Fünf Jahre lang befanden sie sich in Gefangenschaft. Ihre einzige Informationsquelle waren ihre Entführer.

Mehr zum Thema: Von wegen sicheres Herkunftsland - in Afghanistan starben an einem Tag fast 60 Menschen

Das pakistanische Militär befreite das Paar

Als diese ihnen eines Tages mitteilten, dass Donald Trump zum Präsident der Vereinigten Staaten gewählt wurde, konnte Jonathan es nicht fassen.

“Es kam mir nicht in den Sinn, dass darin auch nur ein Körnchen Wahrheit liegen könnte”, sagte Jonathan gegenüber der kanadischen Zeitung “Toronto Star”.

Erst nach ihrer Befreiung durch das pakistanische Militär am 12. Oktober 2017 wurden sich Jonathan und Caitlan der Realität bewusst. Auch dass Justin Trudeau Premierminister von Kanada ist, erfuhr das Paar erst zu diesem Zeitpunkt.

Donald Trump bewertete die Rettungsaktion in einer Presseansprache als einen “positiven Moment in der Beziehung zwischen Amerika und Pakistan” und versteht das Eingreifen des pakistanischen Militärs als Zeichen des Respekts.

“Pakistan hat uns lange Zeit nicht respektiert. Jetzt tun sie es. Die Welt beginnt uns wieder zu respektieren, glaubt mir.”

Dieser Text erschien zuerst bei der australischen Ausgabe der HuffPost und wurde von Anna Rinderspacher übersetzt und bearbeitet.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jds/mf)

Korrektur anregen