WIRTSCHAFT
13/10/2017 13:05 CEST | Aktualisiert 14/10/2017 10:15 CEST

Obwohl "Löwen" begeistert waren: Aldi nimmt ein "DHDL"-Produkt aus dem Sortiment

  • "ProtectPax" sollte das Wundermittel gegen Kratzer und Displaybrüche bei Smartphones werden

  • Jetzt hat Aldi Süd das Produkt aber aus dem Sortiment genommen

  • Die wichtigsten Infos des Textes seht ihr zusammengefasst auch im Video oben

In "Die Höhle der Löwen" hämmerten die Erfinder des flüssigen Displayschutzes "ProtectPax" sogar auf ein Handy ein. Doch offenbar ist das Werbeversprechen der Hersteller nicht zu halten. Aldi Süd bestätigt, das Produkt bereits aus den Regalen genommen zu haben.

Gegenüber Nachrichtenportal "Chip" teilte der Discounter mit: "Es ist zutreffend, dass wir den Verkauf des Artikels 'Protect Pax' am gestrigen Nachmittag eingestellt haben. Grund hierfür sind unter anderem rechtliche Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit dem Angebot des Artikels. Wir bitten um Verständnis, dass wir insoweit keine näheren Angaben machen können."

Auch die Pressestelle von DS Produkte, des Investors Ralf Dümmel, räumt ein: "Der Vertrieb des Produktes ProtectPax wurde nicht untersagt. Es wurden vielmehr Werbeaussagen beanstandet, was uns dazu veranlasst hat, die Bewerbung des Produktes neu zu gestalten."

Das Aldi-Angebot ist online mittlerweile nicht mehr gelistet, auch auf anderen großen Webseiten wie Amazon und Otto ist ProtectPax nicht mehr zu finden - und auf der Shop-Seite des Herstellers heißt es, dass dieser "auf Grund der großen Nachfrage zur Zeit nicht erreichbar" sei.

DriveNow-Angebot für HuffPost-Leser:

Wer sich jetzt bei dem Carsharing-Dienst von BMW, Mini und Sixt für 4,99 Euro (statt 29 Euro) registriert, erhält dazu 15 Freiminuten.

Jetzt hier registrieren und für nur 4,99 Euro bei DriveNow anmelden



Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(best)

Sponsored by Knappschaft