NACHRICHTEN
10/10/2017 08:07 CEST | Aktualisiert 14/10/2017 10:08 CEST

Google Doodle für Fridtjof Nansen: Wieso der Forscher einen Friedensnobelpreis bekam

bennymarty via Getty Images
Mountain View, CA, United States - August 15, 2016: bikes used by Google employees to move around the Googleplex. Google is a multinational corporation specializing in Internet services and products.

  • Das Google Doodle erinnert: Fridtjof Nansen wäre am Dienstag 156 Jahre alt geworden

  • Der Norweger erforschte die Welt - und setzte sich für Flüchtlinge ein

Das Google Doodle am Dienstag zeigt einen Abenteurer: Fridtjof Nansen wurde 1861 in Oslo geboren erkundete auf Langlaufskiern entlegene Gebiete und durchquerte Grönland als erstes über das Binneneis. Das Fahren auf den Brettern hatte er sich mit wenigen Materialien und seinem Hund bereits in seiner Jugend beigebracht.

Trotzdem: Den Nordpol erreichte er nicht als erstes. Jedoch schaffte er es zum nördlichsten Breitengrad dieser Zeit.

Und daher beschäftigte sich der Mann auch mit dem Kälteschutz für den eigenen Körper: Nansen gilt als Erfinder der mehrlagigen Funktionsbekleidung nach dem Zwiebelschalenprinzip. Vorher kleideten sich Polarreisende in Wolle.

Das Google Doodle zeigt aber auch das Meer. Denn der Zoologe erforschte auch das große Gewässer, das zur Jahrhundertwende noch viele Geheimnisse barg.

Der Nansen-Pass half Flüchtlingen ohne Papiere

Und was soll der Pass rechts im Google Doodle. Es zeigt jene Leistung, die Norweger bis heute spüren. Sein Einsatz für Kriegsgefangene und Flüchtlinge.

Der Interessenswandel von der Natur hin zum Menschen begann mit dem Ersten Weltkrieg. Forschte er währenddessen noch zu Hause, entwickelte sich in den Jahren danach sein Interesse für das internationale politische Interesse.

"Nansen wurde einer der größten Humanisten der Welt, als er daran arbeitete, Hunderttausende von Kriegsgefangenen zu befreien und Flüchtlinge zurückführte", schreibt Google in seiner Erklärung zum Doodle. Denn der Norweger schuf den Nansen-Pass, ein Reisedokument für staatenlose Flüchtlinge, das von 52 Regierungen auf der ganzen Welt anerkannt wurde und den Vertriebenen die Auswanderung und Neuansiedlung ermöglichte.

Nansen wurde schließlich 1922 mit dem Friedensnobelpreis für seine Arbeit ausgezeichnet, die jenen ohne Stimme half und nach einem Zuhause suchte.

fridtjof nansen

Acht Jahre später starb Nansen an einem Herzinfarkt. Sein Wirken aber sollte fortbestehen - in einem nach ihm benannten Internationale Amt für Flüchtlinge.

An diesem Tag wäre Nansen 156 Jahre alt geworden. In unregelmäßigen Abständen feiert der Suchmaschinengigant meist eher unrunde Geburtstage, Todestage, Jubiläen oder Erfindungen mit Animationen auf der Startseite.

Das könnte euch auch interessieren: "WWM": Kandidat steht bei 8000 Euro - trotzdem werdet ihr ihn nächste Woche nicht wiedersehen

Mit Material von SpotOn News.

Sponsored by Trentino