US-Kirche verlost Sturmgewehre - selbst nach erbosten Reaktionen stoppt sie die Aktion nicht

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AR15
US-Kirche verlost Sturmgewehre - selbst nach erbosten Reaktionen stoppt sie die Aktion nicht | benjaminjk via Getty Images
Drucken
  • Vor einer Woche hat es die blutigste Massenschießerei der US-Geschichte gegeben
  • Das hielt eine US-Freikirche nicht davon ab, Sturmgewehre zu verlosen
  • Und zwar das Modell, dass auch der Todesschütze von Las Vegas einsetzte

Der Waffenwahn in den USA kennt keine Grenzen. Selbstverständlich auch keine religiösen. Denn neben Politikern oder Supermarktketten verlost nun eine christliche Freikirche im US-Bundesstaat Mississippi Waffen.

Mitglieder der Oasis Church of All Nations hatten am Sonntag Lose für 10 Dollar das Stück verkauft - oder drei für 20 Dollar.

Das Brisante: Die Hauptgewinne sind zwei halbautomatische AR-15-Sturmgewehre. Genau jenes Modell hatte auch der Schütze des Massakers in Las Vegas verwendet - nur eine Woche zuvor. Stephen Paddock besaß sogar gleich mehrere Gewehre dieser Art.

Doch die Kirche zeigt sich selbst nach massiver Kritik unbeeindruckt, wie die "Washington Post" berichtet.

Mehr zum Thema: Das Massaker in Las Vegas wird nicht zu schärferen US-Waffengesetzen führen - sondern zu schwächeren

Negative Reaktionen habe es nicht gegeben

Pastor Danny Budd erklärte in einer Stellungnahme lapidar: "Wir verstehen diese Bedenken, aber die Resonanz auf die Verlosung war ausgesprochen positiv. Negative Reaktionen gab es nicht." Der Erlös der Aktion komme einem Hilfsprogramm für Drogensüchtige zugute.

Passanten kritisierten, dass mehrere Kinder für die Oasis Church of All Nations zum Kauf der Lose animiert hätten.

Ebenfalls pikant: In Oxford, wo die Kirchengemeinde die Aktion organisierte, hängen die Fahnen wegen des Massakers in Las Vegas nach wie vor auf Halbmast

Das AR-15 zählt in den USA zu den populärsten Gewehren. Es ist die zivile Version des Standard-Gewehrs der US-Streitkräfte. Neben Paddock, dem Todesschützen von Las Vegas, verwendeten auch zahlreiche Amokläufer die Waffe bei ihren blutigen Taten.

Waffen-Debatte: So einfach kommt man in den USA an ein Sturmgewehr

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen