Mann fährt ungebremst in Toilettenwagen auf einem Markt - und stirbt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
AMBULANCE GERMANY
Ein 83 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntag bei einem Mittelaltermarkt im hessischen Korbach mit seinem Fahrzeug ungebremst in einen Toilettenwagen gerast. | Teka77 via Getty Images
Drucken
  • Ein Mann bekommt hinter dem Steuer gesundheitliche Probleme und rast in einen Mittelaltermarkt
  • Der Fahrer stirbt, zwei Menschen werden verletzt

Ein 83 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntag bei einem Mittelaltermarkt im hessischen Korbach mit seinem Fahrzeug ungebremst in einen Toilettenwagen gerast. Der Mann sei gestorben, teilten Polizei und Feuerwehr am Abend mit.

Er habe vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Unklar war zunächst, ob er daran starb oder durch den Aufprall.

Zwei Menschen waren in dem Toilettenwagen

Laut Feuerwehr erlitt zudem ein 60 Jahre alter Mann schwere Verletzungen. Er saß zum Unfallzeitpunkt auf der Toilette. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Eine 23 Jahre alte Frau, die den Wagen reinigte, habe Verletzungen am Bein erlitten. Die Polizei schätzte den Schaden auf 55.000 Euro.

Zunächst berichtete die "Waldeckische Landeszeitung" darüber. Zu dem Volksfest kamen am Sonntag laut Feuerwehr rund 25 000 Menschen.

Eine andere tragische Geschichte: In den Fängen eines Kinderschänders: Das BKA sucht dringend nach Hinweisen zu diesem Mädchen

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Korrektur anregen