Kandidatin teilt bei RTL-Dating-Show "Take Me Out" gegen Ralf Schmitz aus - der ist empört

Veröffentlicht: Aktualisiert:
TAKE ME OUT
Kandidatin teilt bei RTL-Dating-Show "Take Me Out" gegen Ralf Schmitz aus - der ist empört | MG RTL D / Frank Dicks
Drucken
  • 30 Single-Frauen, 3 Jünglinge - fertig ist die RTL-Kuppel-Show
  • Bei "Take Me Out" kann nur ein Kandidat ein Date ergattern
  • Moderator Ralf Schmitz zeigt sich empört vom Seitenhieb einer Kandidatin

Nach Dating-Shows wie "Love Island", "Naked Attraction" und “UNdressed" - um nur die renommiertesten zu nennen - sollte man eigentlich meinen, die große Liebe ließe sich heutzutage nur im natürlichsten menschlichen Zustand finden: Nämlich nackt. Doch RTL hat es jetzt zwischendurch noch einmal gewagt, das mit dem Verkuppeln auf kultivierte Weise zu versuchen.

Die Show "Take Me Out" wurde erstmals 2013 ausgestrahlt. An diesem Samstag standen erneut 30 Frauen - bewaffnet mit 30 Buzzern - drei Single-Männern gegenüber. Moderiert und entertaint von Ralf Schmitz.

Mehr zum Thema: RTL2 erklimmt mit "Naked Attraction - Dating hautnah" einen neuen Gipfel der Geschmacklosigkeit

Das Konzept: Jeder der Kandidaten hat in drei Runden die Chance, die Single-Frauen von sich zu überzeugen und so ein anschließendes Date mit ihnen zu bekommen.

Es scheiterte an Äußerlichkeiten

Doch irgendwie wollte es nicht so recht knistern. Am Ende des Abends gingen zwei von drei Männern ohne ein Date nach Hause.

Den 26 Jahre alten Philip traf es besonders hart. Er hatte erst einen Satz gesagt - und schon buzzerten ihn 9 der Damen ins Aus.

Kandidat Florian versuchte, sich mit einem Foxtrott-Duett mit Ralf Schmitz in die Frauenherzen zu tanzen - doch das ging gewaltig nach hinten los. Alle 30 Single-Ladies schlugen auf ihren Buzzer.

Mehr zum Thema: RTL II gibt "Love Island" als "interaktive Sendung" aus - was sie darunter verstehen, ist peinlich

Die Begründungen der Damen für ihr klares Nein zu den beiden Jünglingen könnten kaum von mehr Oberflächlichkeit strotzen. Sie beschwerten sich über die "Streifenhörnchen-Frisur" von Philip, das Alter von Florian und seine Quäke-Stimme.

Schmitz musste seine Männlichkeit verteidigen

Am Ende schaffte es nur Basti aus Duisburg ein Date zu bekommen. Vielleicht wegen seines charmanten Lächelns? Wir werden es nie erfahren.

Mehr zum Thema: Detlef Soost hat jetzt eine eigene Talkshow - sie ist noch schlechter als erwartet

Leicht hatten es die drei ledigen Männer jedenfalls alle nicht. Aber auch Moderator Ralf Schmitz musste seine Männlichkeit verteidigen.

Kandidatin Julia erklärte ihr buzzern einmal damit, dass ihr der Single-Mann zu klein war. "Ich hab gesehen, als du neben ihm standest, dass er ja wirklich nicht viel größer ist als du."

Schmitz dazu: "Ich bin nicht 1,40, ich bin 1,68 Meter groß. Eine Unverschämtheit!"

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Korrektur anregen