Junger Frau werden Vergewaltigungen angedroht - weil sie dieses Foto von sich gepostet hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Das schwedische Model Arvida Bryström zeigt sich in eine Werbung für Adidas mit unrasierten Beinen
  • Dafür erhielt sie wütende Nachrichten und sogar Vergewaltigungs-Drohungen
  • Im Video oben seht ihr 9 Bilder, die verdeutlichen, wie allgegenwärtig sexuelle Gewalt im Alltag ist

Arvida Bryström ist ein schwedisches Model. Ihre Instagram-Posts drehen sich häufig um Feminismus und Geschlechterrollen, sie ist dafür bekannt, mit ihren Fotos Mainstream-Mode-Klischees zu hinterfragen.

In einem ihrer aktuellsten Posts zeigt sich die 26-Jährige für eine Werbung für Adidas mit unrasierten Beinen - und hat dafür jetzt nach eigenen Angaben Vergewaltigungs-Drohungen erhalten.

"Bleib stark. Ich liebe, was du tust"

“Mein Foto von der Adidas-Kampagne hat viele schlimme Kommentare hervorgerufen”, schreibt die 26 Jahre alte Frau auf Instagram. Und das nur, weil sie eine normale, weiße Frau mit ein bisschen Haaren an den Beinen sei.

“Ich habe tatsächlich Nachrichten mit Vergewaltigungs-Drohungen bekommen.”

Viele Instagram-User stellten sich an ihre Seite. "Scher dich nicht um die ganzen Idioten, die dich beleidigen und bedrohen. Du bist eine mutige und wunderschöne Frau", schreibt einer.

Und eine andere kommentiert: “Was für ein großartiges Foto. Bleib stark. Ich liebe, was du tust.”

Wie der britische Sender BBC berichtet, hat sich auch Adidas zu dem Vorfall geäußert und sich hinter die Schwedin gestellt. "Es ist eine Ehre, mit Künstlern wie Arvida zu arbeiten, die mit ihrer Kreativität, ihrer Vielfalt und mit ihren einzigartigen Ideen begeistern", heißt es von dem Sportartikel-Hersteller.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ll)

Korrektur anregen