"An den Besitzer dieses Kondoms": Berliner schreibt wütenden Brief an seine Nachbarn

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Ein Berliner hat einen wütenden Brief an Nachbarn verfasst, die seinen Balkon vermüllen
  • Aufhänger des Ganzen: Ein pinkfarbenes Kondom
  • Die ganze Geschichte und die Notiz seht ihr auch im Video oben

Eine Notiz aus dem Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen sorgt für Gesprächsstoff. Der Zettel beginnt mit den Worten: “An den Besitzer dieses Kondoms!“ Neben dem Aushang klebt ein pinkfarbenes Kondom, das in eine Plastiktüte eingewickelt ist.

Der anonyme Verfasser schreibt: “Erst waren es Mülltüten, die im Hinterhof landen, und auch sonstiger Unrat auf dem Balkon bzw. auf dem Fensterbrett. Nun hängen schon diverse Präservative in den Balkonpflanzen.“

Er appelliert an den unbekannten Übeltäter: “Ich bitte Sie in Zukunft die Müllcontainer vor dem Haus zu nutzen.“

Im Internet erhält der Verfasser Unterstützung

Abschließend weist er darauf hin, dass die Wohnungsbaugesellschaft und der Hausmeister über den Vorfall informiert seien. Auf Instagram erhält der Verfasser des Zettels Unterstützung.

“Boah wie ekelhaft“ schreibt ein Nutzer. Ein anderer fragt gar, ob in Berlin nur Gesindel wohne.

Ein anderer Nutzer sieht es positiv, dass der Verfasser trotz dieser dreisten Aktion des Unbekannten in seiner Notiz nicht ausfällig wird und sachlich bleibt. Er schreibt „endlich mal ohne Drohungen und Kraftausdrücke, das macht das Asi-mäßige Verhalten noch deutlicher.“

Bleibt nur zu hoffen, dass der Verfasser mit seiner Notiz etwas beim Übeltäter bewirkt und sich der Vorfall nicht wiederholt.

Wer auch ein Notiz entdeckt hat, kann diese gerne einsenden an: notes@notesofberlin.com

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen