Stirn, Kinn, Nase? Das sagt die Stelle eines Pickels über deine Gesundheit aus

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Unreine Haut wird oft durch Stress, falscher Ernährung oder hormonelle Veränderungen hervorgerufen
  • Doch der Bereich im Gesicht, in dem ihr die Pickel bekommt, sagt mehr über eure Gesundheit aus, als ihr denkt
  • Oben im Video seht ihr, was die verschiedenen Stellen bedeuten

Dass Stress, Hormone oder eine falsche Ernährung für unreine Haut verantwortlich sein können, ist schon länger bekannt. Spannend ist aber, wie viel eigentlich die Stelle, an der die Pickel auftreten, über deren Ursache aussagt.

Laut dem Dermatologen Joshua Zeichner vom dermatologischen Institut des Mt. Sinai Krankenhaus in New York, lassen sich daraus nämlich einige Schlüsse ziehen.

Stresshormone sorgen für mehr Pickel

So ist für Pickel in der T-Zone, also der Stirn und der Nase, vor allem Stress verantwortlich.

Fehlender Schlaf und emotionale Belastungen sorgen dafür, dass Stresshormone, wie Adrenalin ausgeschüttet werden und so die Talgproduktion der Haut gefördert wird.

Da dieser Bereich mit den Lungen, dem Herzen, sowie der Leber verbunden ist, können Pickel laut chinesischer Medizin aber auch auf Probleme mit dem Blutdruck hindeuten oder auf übermäßigen Alkoholkonsum.

Von Unreinheiten an Kinn, Kieferpartie und Hals sind oft Frauen betroffen. Das liegt vor allem an den wechselnden Hormonen, die sich vor allem einige Tage vor der Periode ändern.

Das männliche Hormon Testosteron ist vermehrt im Körper zu finden, wodurch die Talgdrüsenzellen stimuliert werden.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

Unreine Haut kann auch auf Darmprobleme hinweisen

Unreinheiten in der Kiefergegend, weisen gelegentlich aber auch auf Probleme mit dem Dickdarm hin, die oft von industrielle stark verarbeitenden Lebensmittel ausgelöst werden.

Das National Center for Biotechnology Information erklärt, dass der Einfluss der Ernährung auf Pickel und Akne zur Zeit noch sehr umstritten ist.

Dennoch wird vermutet, dass vor allem Milchprodukte und raffinierter Zucker unreine Haut fördern.

Auch fettiges oder sehr säurehaltiges Essen kann für mehr Irritationen im Bereich des Mundes und der Mundwinkel verantwortlich sein.

Zeichner: "Drückt eure Pickel niemals aus"

Für Ausbrüche am Haaransatz sind vor allem ölige Haar- und Reinigungsprodukte verantwortlich.

So können Haarpflegeprodukte und Rückstände von Produkten zur Gesichtsreinigung die Haut in diesem Bereich reizen.

Zur Behandlung von Unreinheiten hat der Dermatologe einen klaren Tipp.

“Drückt eure Pickel niemals aus. Am besten versucht ihr euer Gesicht so wenig wie möglich zu berühren. Denn das verschlimmert das Ganze nur”.

Zeichner empfiehlt stattdessen, das Gesicht zweimal täglich mit einem ph-neutralen Produkt sanft zu reinigen.

So seid ihr die lästigen Pickel schnell wieder los.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(chr)

Korrektur anregen