LIFESTYLE
06/10/2017 16:27 CEST | Aktualisiert 06/10/2017 17:39 CEST

Ein Paar macht ein Hochzeitsfotoshooting - ein Bild sorgt für Diskussionen

  • Ein niederländisches Brautpaar hat sich für Hochzeitsbilder ablichten lassen - in einer ungewöhnlichen Pose

  • Das Bild wurde auf Facebook inzwischen von Tausenden geteilt

  • Wie die Nutzer reagierten, erfahrt ihr oben im Video

Jeder kennt die klassischen Hochzeitsbilder: die Braut im weißen Kleid, der Bräutigam im Anzug, ein tiefer Blick in die Augen, eine romantische Umgebung.

Langweilig, dachte sich wohl ein frisch vermähltes Paar aus den Niederlanden. Und ließ sich in einer Pose ablichten, die mit klassischen Hochzeitsbildern nicht viel zu tun hat.

Auf dem Bild ist das Pärchen in einem Wald, die Braut kniet in ihrem Kleid auf dem Boden. Der Bräutigam, im blauen Anzug, steht vor ihr - mit runtergelassenen Hosen.

bj in the woods

Foto: Michel Klooster

Zu dem Bild schrieb der Fotograf Michel Klooster auf Facebook: "Manche Brautpaare können es nicht bis zum Ende der Feier abwarten, um dann auf ihr Zimmer zu gehen und eine fantastische Hochzeitsnacht zu haben. Zum Glück haben sie sich zu diesem Zeitpunkt schon längst das Jawort gegeben und sind längst verheiratet."

Klooster stellte das Bild auf seine Facebook-Seite, wie er es mit all seinen Fotografien macht.

Mehr zum Thema: Das Bild, das eine Brautjungfer von der Braut postet, hätte niemand sehen dürfen

Innerhalb einer Stunde wurde das Bild berühmt

Das Foto hat inzwischen über 33.000 Likes und wurde schon über 16.000 Mal kommentiert. "Normalerweise bekommen meine Bilder höchstens 50 Likes", sagte der Fotograf in seinem Statement-Video zu dem Bild.

"Aber nach einer Stunde ging es durch die Decke. Plötzlich bekam ich Anfragen von verschiedenen Medien und sogar in England wurde über das Foto berichtet", erzählte er weiter.

bride groom above

Foto: Michel Klooster

Die Idee kam von der Schwiegermutter

Skurriler wird die ganze Geschichte aber durch ein Detail: Der Vorschlag zu dem ungewöhnlichen Hochzeitsbild kam nicht von dem Brautpaar oder dem Fotografen selbst - sondern von einer der Mütter.

Sie bestand sogar darauf, sagte Klooster in dem Video. Dennoch entschloss das Paar dafür anonym zu bleiben. Auch auf den weiteren Bildern des Fotografen sind keine Gesichter der Eheleute zu erkennen.

"Wir dachten, es wäre eine lustige Idee, über die man in zehn Jahren immer noch reden kann", schrieb er auf Facebook.

bride groom car

Foto: Michel Klooster

Für Klooster ist es nur ein lustiges Bild

"Ich hätte niemals in meinem Leben damit gerechnet, dass mein Bild sich auf der ganzen Welt verbreitet", sagt er gegenüber der HuffPost.

"Wie viele Fotografen können das von sich behaupten? Inzwischen haben sich sogar Japan, Frankreich, Polen, Dänemark, Norwegen und Irland bei mir gemeldet. Das ist eine große Ehre für mich", freut sich der Fotograf.

Der Hochzeitsfotograf betonte zusätzlich, dass das für kein Marketing-Stunt sei - es sei einfach nur ein verspieltes Bild, dass sich von seinen anderen, "normalen" Bildern abhebe.

Mehr zum Thema: Hochzeitspaar posiert für Fotos - plötzlich springt der Bräutigam in den Fluss

Seit das Bild so viel Aufmerksamkeit bekommt, haben weitere Paare Klooster angefragt: Sie wollen alle ein ähnliches Bild. "Solange es keine Porno-Bilder sind, habe ich damit kein Problem", sagt Klooster der HuffPost.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ks)