ENTERTAINMENT
06/10/2017 00:57 CEST

Früher war Martina Big blond und weiß - jetzt will sie nach Afrika, um sich "schwarz" zu fühlen

  • Die Deutsche Martina Big erhielt durch Injektionen eine sehr dunkle Hautfarbe

  • Nun möchte sie nach Afrika, um zu verstehen, was es heißt "schwarz" zu sein

  • Ihre Erklärung und die Reaktion Anderer seht ihr im Video oben

Schönheitsoperationen sind heute keine Grenzen mehr gesetzt. Während Nasen-OPs und Brustvergrößerungen heute schon fast zum Alltag gehören, ging Martina Big, wie sich die 29-Jährige selbst nennt, noch einen Schritt weiter.

Ursprünglich setzte sich die junge Frau aus Trier das Ziel, ihren Vorbildern Pamela Anderson und Katie Price nachzueifern.

Doch als sie einmal angefangen hatte, ihren Körper durch verschiedene Eingriffe zu verändern, konnte sie nicht mehr aufhören. Auch der Titel “Größte Brüste Europas” war für sie kein Grund, weitere Schönheitsoperationen sein zulassen.

Ihr Ziel: Ein "exotischer Barbie-Look"

Ihrem Arzt verriet sie ihren größten noch unerfüllten Wunsch: “Ich hätte gerne eine knusprig braune Haut.” Von diesem habe sie daraufhin drei bisher ungetestete Injektionen erhalten, die ihre Hautfarbe in kurzer Zeit stark verdunkelten.

Im April erklärte sie dem britischen Sender “Barcroft TV” noch, dass sie plane, so dunkel wie möglich zu werden, um einen exotischen Barbie-Look zu erzielen. In der englischen Talk-Show “This Morning” sorgte sie nun allerdings für Empörung, als sie verkündete, dass sie nun durch Afrika reisen wolle, um zu lernen, wie es sei schwarz zu sein.

Sie "lenkt von den Problemen farbiger Menschen ab"

Der Vorstand der “Race Equality Foundation”, Jabeer Butt, erklärte der englischen Zeitung “The Sun”: “Es ist sehr traurig und enttäuschend, wenn Menschen wirklich denken, dass nur ihre Hautfarbe sie “schwarz macht”.

Ihre Geschichte lenkt von den Problemen ab, mit denen farbige Menschen bis heute zu kämpfen haben.”

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(mf)

Sponsored by Trentino