Ihr solltet täglich frühstücken - ansonsten erhöht ihr das Risiko für eine tödliche Krankheit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Viele Menschen lassen gerne einmal ihr Frühstück ausfallen
  • Das könnte allerdings das Risiko auf eine tödliche Krankheit erhöhen
  • Was spanische Wissenschaftler darüber herausgefunden haben, erfahrt ihr im Video oben

Viele Menschen behaupten: Das Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit am Tag. Damit könnten sie gar nicht so daneben liegen. Zwar hat jeder seinen eigenen Rhythmus, wenn es ums Essen geht, allerdings solltet ihr das Frühstück auf keinen Fall auslassen.

Das geht aus einer neuen Studie spanischer Wissenschaftler hervor, die im Journal des American College of Cardiology veröffentlicht wurde.

Frühstücksverhalten von 4.000 Büroangestellten verglichen

Dafür verglichen die Wissenschaftler die Gewohnheiten von 4.000 Büroangestellten mittleren Alters miteinander. Von den Befragten aßen nur 20 Prozent ein energiereiches Frühstück, das ein Fünftel des Kalorientagesbedarfs abdeckte.

Diejenigen, die ihr Frühstück allerdings aus ließen oder dabei weniger als 5 Prozent ihres Tagesbedarfs an Energie zu sich nahmen, hatten ein doppelt so hohe Atherosklose-Werte wie ihre Kollegen, die mit einem vollwertigen Frühstück den Tag begannen.

Welche fatalen Folgen das haben kann, seht ihr im Video oben.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ujo)

Korrektur anregen