Polizisten finden vermissten 9-Jährigen - der schreibt den Beamten jetzt einen rührenden Brief

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Eltern meldeten ihren 9 Jahre alten Sohn als vermisst - der war jedoch nur bei einem Freund
  • Jetzt hat der Junge der Polizei einen Entschuldigungsbrief geschrieben
  • Die ganze Geschichte und den Brief seht ihr auch im Video oben

Der 9-jährige Kilian aus Landau wurde von seinen Eltern als vermisst gemeldet, als er nicht wie sonst direkt von der Schule mit dem Bus nach Hause gekommen war. Die Polizei ermittelte und fand heraus, dass der Schüler nur einem Freund gefahren war.

Dort konnten ihn seine Eltern abholen und wohlbehalten wieder in die Arme schließen. Jetzt erreichte die Polizei ein sehr netter Entschuldigungsbrief von Kilian.

"Liebe Polizei, es tut mir leid"

Darin schreibt er: "Liebe Polizei, es tut mir leid, dass ich zu Julian gegangen bin, ohne meiner Mama Bescheid gegeben zu haben. Ich verspreche, dass ich das nie wieder machen werde. Danke, dass du meiner Mama geholfen hast, mich zu finden."

Die Polizei veröffentlichte den Brief auf ihrer Facebook-Seite. Die Entschuldigung nahmen die Beamten natürlich an – mit einem Hinweis. Bei künftigen Ausflügen solle Kilian seinen Eltern gleich Bescheid geben.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen