NACHRICHTEN
02/10/2017 15:58 CEST

Fortsetzung für Action-Thriller "Lucy" mit Scarlett Johansson

Scarlett Johansson: Schlüpft sie wieder in die Rolle der Lucy?

Der französische Regisseur Luc Besson (58), bekannt für Filme wie "Léon - Der Profi" und "Das fünfte Element", arbeitet an einer Fortsetzung zu seinem Sci-Fi-Thriller "Lucy" (2014). Das hat Marc Shmuger, der leitende Geschäftsführer von Bessons Filmstudio EuropaCorp, während einer Gesellschafterversammlung erklärt, wie das US-Branchenmagazin "Variety" berichtet. "Lucy 2" sei Teil einer neuen Strategie, um das Studio aus den roten Zahlen zu holen.

EuropaCorp hatte im vergangenen Geschäftsjahr 135 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 114 Millionen Euro, Miese gemacht. Daran schuld ist unter anderem Bessons Werk "Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten", der laut "Box Office Mojo" bei einem Produktionsbudget von umgerechnet rund 150 Millionen Euro nur etwa 189 Millionen Euro einspielen konnte.

Hier gibt es "Lucy" in 4K Ultra HD

Kleiner Thriller erfolgreicher

Ein deutlich besseres Ergebnis hatte der 2014 erschienene Film "Lucy" mit Scarlett Johansson (32, "Ghost in the Shell") in der Hauptrolle erzielt. Nach Angaben von "Box Office Mojo" wurden rund 392 Millionen Euro eingespielt, bei Produktionskosten von gerade einmal rund 34 Millionen Euro. Shmuger erklärte, dass Besson bereits das Drehbuch zur Fortsetzung geschrieben habe, weitere Details wurden jedoch nicht bekannt - auch nicht, ob Johansson zurückkehren werde.

Noch im Oktober sollen zudem die Dreharbeiten zu einem weiteren Projekt Bessons starten. Bei diesem soll es sich ebenfalls um einen Action-Thriller handeln, in dem sich alles um eine weibliche Hauptrolle dreht.