LIFESTYLE
29/09/2017 16:58 CEST | Aktualisiert 29/09/2017 17:02 CEST

Mutter teilt schreckliches Unfallbild und will damit allen Eltern die Augen öffnen

  • Der Facebook-Post einer jungen Mutter verbreitet sich gerade im Netz

  • Sie will anderen Eltern zeigen, wie wichtig es ist, dass Kinder immer gut angeschnallt sind

  • Im Video oben erfahrt ihr, welche Tipps der ADAC zu Sicherheit von Kindern im Auto hat

Jenna Casado Rabberman ist gerade auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause, als ein anderer Fahrer mit seinem Wagen in ihr Auto kracht. Ihr Auto erleidet einen Totalschaden.

Die beiden kleinen Söhne der Amerikanerin sitzen mit ihr im Auto und überstanden den Unfall wie durch ein Wunder ohne einen einzigen Kratzer - und das offenbar nur, weil sie gut angeschnallt in ihren Kindersitzen saßen.

Jetzt hat die Mutter ein Foto des Autos und den Kindersitzen auf Facebook geteilt und sendet eine eindringliche Botschaft an alle Eltern.

"Ich bin echt niemand, der ständig persönliche Dinge bei Facebook postet", schreibt sie. "Aber das ist der Grund, warum ihr eure Kinder gut anschnallen müsst - und zwar jedes einzelne Mal. Auch wenn sie sich beschweren, weil der Gurt so eng ist."

ADAC rät zu Vorsichtsmaßnahmen

Womöglich hat ihre Vorsichtsmaßnahme den Kindern somit das Leben gerettet. "Die Sanitäter sagten mir, die Sache hätte auch ganz anders ausgehen können”, schreibt Casado Rabberman.

Mehr zum Thema: Eine Chiropraktikerin verrät allen Eltern einen genialen Trick, den Kindersitz zu tragen

Ihr Post hat eine immense Welle an Reaktionen ausgelöst. Der Beitrag wurde über 260.000 Mal geteilt.

Wie recht die junge Mutter hat, bestätigen Warnungen von Experten. Der ADAC etwa schreibt auf seiner Homepage: "Am häufigsten verunglücken Kinder im Straßenverkehr als Insassen im Auto. Die richtige Sicherung des Nachwuchses kann lebenswichtig sein."

Die Experten geben dort auch Tipps, worauf Eltern achten sollten. So sei es wichtig, dass der Sitz stabil und kippsicher auf dem Autositz befestigt sei und nicht verrutschen könne. Weitere Hinweise des ADAC erfahrt ihr in unserem Video (oben).

2017-06-20-1497957385-7066081-HuffPost1.png

Erste Worte, erstes Durchschlafen - und der erste Kita-Platz: All das ist Thema in unserer Eltern-Gruppe bei Facebook. Meldet euch hier an.

(best)

Sponsored by Trentino