Trendsport Wandern: Natur pur in den Dolomiten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Trendsport Wandern: Ein Freizeitspaß für die ganze Familie

Wandern liegt wieder im Trend. Immer mehr junge Menschen und Familien begeistern sich für diese Form der entspannten Freizeitbeschäftigung. Laut einer Statista-Umfrage gaben sogar 6,72 Millionen Personen in Deutschland an, häufig in ihrer Freizeit Wandern zu gehen. Das ist der höchste Wert in den letzten fünf Jahren.

"55 unvergessliche Touren" zum Wandern und Genießen in Südtirol finden Sie im gleichnamigen Buch. Gleich hier bestellen!

Entertainer Hape Kerkeling (52) ging schon vor einigen Jahren mit gutem Beispiel voran. Sein Buch "Ich bin dann mal weg" über seine Pilgereise entlang des Jakobswegs stand 2006 über 100 Wochen an der Spitze der Bestsellerliste. 2016 pilgerten etwa 21.200 Deutsche nach Santiago de Compostela, gut 12,5 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Auch Angela Merkel ist ein großer Fan

Auch Angela Merkel (63) ist leidenschaftliche Wanderin. Die Kanzlerin reist regelmäßig mit ihrem Mann nach Südtirol. Kein Wunder, die norditalienische Region bietet 13.000 Kilometer naturbelassene und markierte Stecken mit fantastische Ausblicken. Naturhungrige sind mit anspruchsvolleren Touren wie dem Meraner Höhenweg oder dem Dolomiten Höhenweg zum Beispiel bestens beraten.

Auch geführte Themenwanderungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ein idealer Ausgangspunkt ist etwa der Tratterhof (Wanderhotels.com) in Meransen auf ca. 1.400 Meter Höhe am Eingang des Pustertals. Urlauber können hier direkt von der Unterkunft aus starten, in weniger als 15 Minuten erreicht man diverse, ausgeschilderte Wanderwege.

Der Tratterhof am Eingang des Pustertals ist der ideale Ausgangspunkt für geführte Themenwanderungen

Große Auswahl an geführten Themenwanderungen

Das umfangreiche Wochenprogramm bietet geführte Almhütten-, Bergseen-, spezielle Atem-, und leichte Wanderungen für Familien an. Die Einkehr in urige Almhütten ist dabei Pflicht. Und wer nicht zurück wandern mag, kann sich an ausgewählten Hütten ein Mountainbike leihen und zurück zum Ausgangspunkt radeln. Im Wellnessbereich "Monte Silva" lässt es sich anschließend auf 3.500 Quadratmetern bestens entspannen. Eine Panorama-Aufgusssauna bietet etwa spektakuläre Ausblicke auf die Dolomiten. Wasserratten können sich auf einen beheizten Outdoor Infinity-Pool, einen Hot-Whirlpool und einem Kältebecken mit Wasserfall freuen.

Im Tratterhof (Belvita Leading Wellnesshotels Südtirol) wird Aktivurlaub großgeschrieben. Die Gastgeberfamilie sind geprüfte Wanderführer und geben darüber hinaus gerne Tipps für Ausflüge und Aktivprogramme wie etwa Mountainbiken, Rafting, Golf etc. Rucksäcke, Trinkflaschen und Trekkingstöcke können gratis ausgeliehen werden.

Der Outdoor Infinity-Pool lädt zum Entspannen ein

Viele Vorteile mit der AlmencardPlus

Besonderes Highlight der Region ist die AlmencardPlus (im Aufenthalt inklusive). Sie berechtigt die kostenlose Nutzung der Bergbahnen, den öffentlichen Nahverkehr sowie den Eintritt in Südtiroler Museen. Ideal für alle Wander- und Kultur-Fans und natürlich auch alle Ski-Begeisterte. Schließlich steht die Wintersaison vor der Tür. Bis zum 23. Dezember bietet der örtliche Tourismusverband den Tagesskipass in der AlmencardPlus inklusiv an.

Korrektur anregen