Anklage: Blac Chyna wollte angeblich Rob Kardashian erdrosseln

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Rob Kardashian und Blac Chyna auf einem Event in Las Vegas

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt: Die Beziehung von Blac Chyna (29) und Rob Kardashian (30) war stets ein turbulentes Auf und Ab. Jetzt werden erstmals Einzelheiten bekannt, die zeigen, wie schlecht es Kardashian angeblich in der Beziehung mit dem Model ging. Das US-Magazin "People" berichtet von einer aktuellen Klage von Kardashian und seiner Schwester Kylie Jenner (20) gegen Blac Chyna, in der behauptet werde, dass das Model seinen Ex-Verlobten angegriffen und versucht habe, ihn im vergangenen Dezember mit einem iPhone-Ladekabel zu erdrosseln. In der Klage werde Blac Chyna der Körperverletzung, der tätlichen Beleidigung und des Vandalismus beschuldigt.

Kardashian habe sich aus dem Griff des Models befreien können, er habe sich aber dabei am Hals verletzt. Blac Chyna habe ihn außerdem weiter verfolgt und ihn mehrfach ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen. Als er versuchte in seinem Bentley zu fliehen, habe sie einen Stuhl auf das Auto geworfen und Kardashian kurz darauf mit einer Metallstange verletzt. Ein von Blac Chyna am Haus, das Jenner gehört, verursachter Schaden betrage über 100.000 Dollar. Während all dem soll das Model unter Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden haben.

Rob Kardashian und Blac Chyna sehen Sie auch in "Keeping Up With the Kardashians"

Alles nur Betrug?

In der am Mittwoch eingereichten Klage heiße es außerdem, dass Jenner und Kardashian "mehrere Monate an Verletzungen" überstehen mussten und Blac Chyna versucht habe, die Familie "für ihren finanziellen Gewinn zu erpressen". Kardashian und Jenner gehen sogar so weit zu sagen, dass Blac Chyna ihre mittlerweile fast einjährige Tochter Dream mit Rob nur bekommen habe, um die Familie auszunehmen.

Korrektur anregen