Neue Produktfamilie: Amazon Echo Plus und Echo Show

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Echo-Produktfamilie von Amazon

Im vergangenen Herbst brachte Amazon Echo und Echo Dot nach Deutschland. Die smarten Lautsprecher, welche die hauseigene Sprachassistentin Alexa nutzen, bekommen jetzt Upgrades. In Seattle hat Amazon am Mittwoch mehrere frische Geräte vorgestellt.

Das neue Echo

Hier können Sie Amazon Echo Plus bereits vorbestellen

Der Nachfolger des bereits bekannten Echo setzt auf bekannte Stärken und kommt im kompakteren Design daher, das es in unterschiedlichen Looks zu kaufen gibt - darunter in Anthrazit oder Sandstein. Sieben eingebaute Mikrofone sollen sämtliche Anweisungen des Nutzers verstehen, egal wo sich dieser im Raum aufhält. Egal ob Alexa das Licht ausmachen, Musik von Streamingdiensten wie Spotify und Apple Music abspielen oder einfach nur die aktuelle Wetteransage verkünden soll. Eine neue Lautsprecherarchitektur mit Hochtöner und 2,5 Zoll Downfire-Basslautsprecher soll außerdem besseren Klang zum kleineren Preis versprechen. Ab sofort kann die zweite Generation für 99,99 Euro vorbestellt werden. Derzeit ist eine Auslieferung im Oktober geplant.

Amazon Echo Plus

Die neue Deluxe-Variante des Echo, Echo Plus, mit seinem eingebauten "Smart Home Hub" ist als Schaltzentrale fürs smarte Zuhause gedacht. Mit dem Kommando "Alexa, finde meine Geräte" soll es möglich sein, kompatible Stecker, Leuchten und mehr ohne zusätzliche Apps oder ähnliches binnen kurzer Zeit zu finden und anzusteuern. Unterstützt werden unter anderem ZigBee-Produkte von Philips Hue oder Hive. Als besondere Aktion erhalten Kunden - solange der Vorrat reicht - eine Philips-Hue-Leuchte zu jeder Echo-Plus-Bestellung. Der Preis liegt bei 149,99 Euro. Auch Echo Plus kann bereits vorbestellt werden und soll dann im kommenden Monat geliefert werden.

Mit dem neuen Echo und Echo Plus führt Amazon in Deutschland auch "Alexa Calling and Messaging" ein. So können Nutzer Geräte mit Alexa-Unterstützung dazu nutzen, um bei Familie und Freunden beispielsweise per Echo oder Alexa-App anzurufen oder Textnachrichten zu verschicken. Mit "Echo Connect" lässt sich ein Echo zudem quasi zu einem Telefon machen, das mit einer herkömmlichen Telefonleitung oder auch VoIP funktioniert. Hier ist eine Markteinführung aber erst Anfang 2018 geplant.

Echo Show

Auch Amazons Echo Show kommt nach Deutschland. Bereits für 219,99 Euro vorbestellbar, werden die Geräte ab dem 16. November versandt. Beim Echo Show handelt es sich quasi um einen Echo-Plus-Lautsprecher mit Display. Während der Speaker grundsätzlich auch die Funktionen seiner Brüder beherrscht, sind hier natürlich Anwendungsgebiete besonders interessant, die die Videofunktion unterstützen. Das Display kann Countdown-Timer, Einkaufslisten, Fotos, Liedtexte, Cover von Musikalben und vieles mehr anzeigen - unter anderem auch Serien und Filme von Amazon Video. Über "Alexa Calling and Messaging" wird außerdem Videotelefonie möglich.

Fire TV mit 4K Ultra HD und HDR

Zudem hat Amazon eine neue Fassung des Fire TV angekündigt, der mit 4K Ultra HD, High Dynamic Range (HDR) und einer Alexa-Sprachfernbedienung daherkommen wird. Amazon verspricht "40 Prozent mehr Leistung" als bei seinem Fire TV Stick zu einem Preis von 79,99 Euro. Im Inneren werkeln ein 1,5 GHz Quad-Core-Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher. Das sollte auch für die Verarbeitung der größeren Datenmengen bei hochauflösenderen Filmen und Serien ausreichen.

Korrektur anregen