Zu Besuch: Usain Bolt wie jedes Jahr auf der Wiesn

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Usain Bolt lässt sich als Sprint-Rentner das deutsche Bier schmecken

Ihn hat wieder einmal das Wiesn-Fieber gepackt: Wie auch in den Vorjahren hat Usain Bolt (31) am Mittwoch das Münchner Oktoberfest besucht. Erst in der Käfer Wiesn-Schänke, später im Schützen-Festzelt ließ es sich der ehemals schnellste Mann der Welt mit einer Maß Bier gut gehen - natürlich traditionell in kariertem Hemd und Lederhose. Nachdem Bolt erst im August 2017 seine sportliche Karriere beendet hatte, kann er "die Stimmung, die Menschen und vor allem das Bier ohne schlechtes Gewissen genießen", verrät der Jamaikaner dem "Merkur".

Den Film "Usain Bolt" über die Sprintlegende gibt es bei Amazon Video

Doch die Sprintlegende war nicht alleine unterwegs. Er brachte gleich fünf Freunde aus Jamaika mit, außerdem eine weibliche Begleitung, die nicht seine Freundin Kasi Bennett war. "Keine Zeit, Business", erklärte der Ex-Sprinter lässig und fügte gleich hinzu: "Das ist Kasis beste Freundin!" Trotz ausgelassener Stimmung schien Bolt allerdings abgelenkt - immer wieder schaute er auf sein Smartphone, um das Champions-League-Spiel Paris Saint-Germain gegen den FC Bayern München zu verfolgen. Beim nächsten Wiesn-Besuch wird dann aber sicher wieder zu 100 Prozent mitgefeiert.

Korrektur anregen