"Sie bilden eine Armee": Das Netz lacht über die Kardashians

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mama Kris Jenner (3.v.l.) mit ihren Töchtern Khloé, Kylie, Kourtney, Kim und Kendall

Die Kardashians sind im Baby-Fieber. Nach Kylie Jenner (20) und Kim Kardashian (36) erwartet nun angeblich auch Khloé Kardashian (33) Nachwuchs. Die Babys sollen 2018 zur Welt kommen. Ein Zufall? Die Twitter-Gemeinde glaubt das nicht und reagiert gewohnt humorvoll.

Wie alles bei den Kardashians begann, erfahren Sie hier

Die User sehen in den drei Schwangerschaften eher eine perfide Taktik. "Die bilden eine Armee", ist sich etwa Lauren sicher. Eine nicht weniger originelle Antwort darauf lautet: "Der Winter ist nach Calabasas gekommen." "Game of Thrones"-Fans dürfte dabei sofort das Bild einer Armee aus Abertausenden Kardashian-Zombies in den Sinn kommen, die über die kalifornische Stadt, in der der Familien-Clan mehrere Wohnsitze hat, herfällt.

An eine Taktik im ganz anderen Sinn glaubt User Kyran. Er twittert: "Alle Kardashians sind Gerüchten zufolge zur selben Zeit schwanger. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum ihrer Show ["Keeping Up With the Kardashians", d. Red.], die sich im Sturzflug befindet. Zufall... Ich glaube nicht."

Das sieht auch eine anderer User so und bringt noch die Mutter von Kylie, Kim und Khloé ins Spiel: "Kris Jenner spielt gerade Gott", lautet seine Vermutung. Vielleicht hat sie sich aber auch ein paar Stockwerke tiefer verpflichtet: "Khloe Kardashian ist also schwanger. Genau rechtzeitig zum zehnjährigen Jubiläum. Der Teufel arbeitet hart, aber Kris arbeitet härter", schreibt etwa Userin Emily süffisant.

In eine ähnliche Kerbe schlägt User alex: "Ihr wollt mir also weiß machen, dass drei Kardashian-Jenners zur selben Zeit schwanger sind und Kris nichts damit zu tun hat?

Familien-Oberhaupt Kris Jenner (61) wäre eine so präzise Familienplanung ihrer Kinder durchaus zuzutrauen. Nicht umsonst trägt sie den Spitznamen "Momager" - eine Wortkreuzung aus Mom und Manager.

Auch Kris' Exmann Bruce Jenner, der sich seit seiner Geschlechtsumwandlung Caitlyn (67) nennt, gerät ins Fadenkreuz der Twitterer. Böse Zungen schreiben, Cait möge vielleicht auch mal einen Schwangerschaftstest machen. "Scheint im Moment der letzte Schrei zu sein."

Die plötzliche Flut an Kardashian-Schwangerschaften treibt auf jeden Fall so manchem User die Schweißperlen auf die Stirn. Schließlich würde sich der Familien-Clan damit seine TV-Präsenz "für die nächsten hundert Jahre sichern". Manch einer spekuliert auch mit einer neuen Soap: "Macht euch bereit für eine weitere Reality-Serie 'Kardashian Kids'!"

Bestätigt sind bisher übrigens weder die Schwangerschaften von Kylie und Khloé noch die Leihmutterschaft von Kim Kardashian.

Korrektur anregen