Abschied von Tochter Malia rührt Barack Obama zu Tränen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Barack Obama und seine Tochter Malia haben eine enge Bindung

Es war zwar nur ein Abschied auf Zeit, doch der hatte es für Barack Obama (56) offenbar in sich. Bei einer Golf- und Tennis-Veranstaltung der "Beau Biden Stiftung" erinnerte sich der ehemalige US-Präsident an den Tag, an dem er seine älteste Tochter, die 19-jährige Malia, zur Universität brachte: "Es ist ein bisschen wie eine Operation am Herzen", beschrieb Obama das schlimme Gefühl des Loslassens.

"Ich war stolz auf mich, dass ich nicht vor ihr geweint habe", sagte er zudem in einem Video von der Veranstaltung, das der Radiosender "WDEL" auf seiner Homepage veröffentlichte. Auf dem Weg zurück zum Auto habe er aber in einem unbeobachteten Moment ganz schön schniefen müssen. "Es war schlimm", so Barack Obama. Gleichzeitig erinnerte er auch daran, dass egal, was man im Leben erreiche, vor allem eines zähle: "Die Freude, die uns unsere Kinder - und hoffentlich viel später auch unsere Enkelkinder - bescheren."

"Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie" von Barack Obama können Sie hier bestellen

Im Juni machte Malia Obama ihren Abschluss an der privaten Sidwell Friends School in Washington D.C. Im August zog sie dann auf dem Campus der Harvard University in Boston ein. Barack und Michelle Obama (53) sind seit 1992 verheiratet. Gemeinsam haben sie die beiden Töchter Malia und Natasha Obama (16).

Korrektur anregen