Hochzeitspaar posiert für Fotos - plötzlich springt der Bräutigam in den Fluss

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Beim Spielen im Park im kanadischen London wurde ein kleiner Junge in den Fluss geschubst
  • Zum Glück wurde ein Hochzeitspaar, das gerade für Fotos posierte, darauf aufmerksam
  • Der Bräutigam rettete das Kind aus dem Wasser - und wird jetzt dafür gefeiert

Dieses Foto gehört unbedingt ins Hochzeitsalbum: Fotograf Darren Hatt gelang bei einer Hochzeit ein Schnappschuss des Bräutigams, während er einem kleinen Jungen das Leben rettet.

Der Bräutigam sprang in den Fluss, um ein Kind zu retten

Hatt fotografierte das Paar Clayton Cook und Brittany Ross Cook in einem Park der kanadischen Stadt London. Er erzählt dem amerikanischen Eltern-Portal "Scary Mommy": "Es war eine ziemlich normale Hochzeit. Ich machte Fotos von dem Paar und die Braut wollte dann, dass ich Einzelporträts von ihr mache."

Doch bei den Aufnahmen fing die junge Frau plötzlich an zu schreien. Als Hatt sich umdrehte, sah er, dass der Bräutigam in den Fluss gesprungen war. Während des Fotoshootings hatten spielende Kinder einen kleinen Jungen ins Wasser geschubst - und Cook war sofort zur Stelle, um ihm zu helfen. Er hob den Kleinen aus dem Wasser, wo er von den anderen Kindern bereits erwartet wurde.

Dem Jungen gehe es gut, sagte Hatt zu "Scary Mommy". Und Cook kehrte im völlig durchnässten Anzug zur Hochzeitsfeier zurück. Als die Gäste von dem heldenhaften Einsatz hörten, feierten sie das Hochzeitspaar umso mehr.

Mehr zum Thema: Bei diesem emotionalen Hochzeitsfoto muss selbst der Fotograf weinen

Der Bräutigam wird für seine heldenhafte Tat gefeiert

Und auch tausende Facebook-Nutzer loben den Bräutigam für seine selbstlose Tat. Hatt hatte Fotos der Rettungsaktion auf Facebook gepostet, wo sie auf große Begeisterung stoßen. Ein paar Nutzerinnen fragten sogar, ob der Bräutigam noch ledige Brüder oder Cousins mit ähnlichem Charakter hätte.

Ross Cook schrieb laut der lokalen Zeitung "London Free Press": “Danke für die netten Worte an meinen Mann. Wir hoffen nur, dass es dem Kind gut geht und dass jeder erkennt, wie wichtig es ist, gut auf seine Kinder aufzupassen, vor allem in der Nähe von Wasser."

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(ujo)

Korrektur anregen