"Doctor Who" ist erstmals eine Frau

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

So viel Lob vom ehemaligen "Doctor Who" macht Jodie Whittaker bestimmt Mut

Was war das für eine Nachricht: Der britische Sender BBC besetzt "Doctor Who" erstmals mit einer Frau. Mit Freude und Stolz berichtete Jodie Whittaker (35, "Zwei an einem Tag"), dass sie den 13. Doktor spielen wird. Seit dem Bekanntwerden ihrer neuen Rolle musste sie allerdings viel Kritik einstecken. Die Fans der Serie waren geschockt über die Geschlechtsumwandlung ihrer Kultfigur. Aber jetzt richtete ein ganz spezieller Mann lobende Worte an die Schauspielerin: Der ehemalige "Doctor Who" Matt Smith (34, "Stolz und Vorurteil & Zombies").

Smith sprach bei "TWFS" über die 35-Jährige als "großartige Persönlichkeit" und schwärmte: "Sie ist warmherzig, intelligent, charmant und lustig. Ich denke sie ist alles was man für die Show braucht. Ich bin so gespannt, ich kann es kaum noch abwarten." Mit diesen respektvollen Worten setzte der Brite ein tolles Zeichen gegen die vorauseilenden Kritiker und außerdem erleichtert er seiner Nachfolgerin bestimmt die ersten Schritte als "Doktorin Who".

Holen Sie sich hier auf DVD oder Blu-ray das "Doctor Who" Special zum 50. Jubiläum

Korrektur anregen