NACHRICHTEN
25/09/2017 15:41 CEST | Aktualisiert 25/09/2017 17:14 CEST

Salmonellen-Gefahr: Welche Eier Aldi, Penny und Rewe zurückrufen

sergeyryzhov via Getty Images
Die Freiland-Eier von Farm Pary können mit Salmonellen belastet sein

  • Supermärkte in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Bayern rufen ihre Eier zurück

  • Die Freiland-Eier von Farm Pary können mit Salmonellen belastet sein

  • Die Warnung betrifft eine Charge

Farm Pary ruft seine Freiland-Eier zurück. Sie können mit Salmonellen belastet sein. Die Discounter Aldi Nord und Penny sowie die Supermarkt-Kette Rewe haben die betroffene Charge in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Bayern verkauft.

Kunden können einfach selbst überprüfen, ob ihre Ware vom Rückruf betroffen ist. Das Bundesländer-Portal "Lebensmittelwarnungen.de" hat die Daten veröffentlicht:

Betroffen sind demnach die Eier mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 20.09.2017 bis 12.10.2017 und der Chargen-Nummer 1-DE-1504401.

Diese Kunden sind aufgerufen, die Eier zu vernichten oder in den Handel zurückzubringen. Dabei ist auf Handhygiene zu achten.

Welche Symptome hat eine Salmonellen-Vergiftung?

Wer die Eier bereits verzehrt hat, sollte den Hausarzt aufsuchen, wenn Symptome wie Unwohlsein, Durchfall, eventuell Erbrechen und Fieber auftritt. Man sollte dann auch auf den Verdacht auf Salmonellen hinweisen.

Die Symptome treten zwischen zwölf und 36 Stunden nach Verzehr auf und können bis zu drei Tage anhalten.

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png

Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(ll)