Diese Partei hat zugelegt wie keine andere in der Bundestagswahl

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MARTIN SONNEBORN
(GERMANY OUT) Berliner Ensemble. Martin Sonneborn 'KRAWALL UND SATIRE'. 26.06.14 (Photo by Lieberenz/ullstein bild via Getty Images) | ullstein bild via Getty Images
Drucken
  • Die Satirepartei "Die Partei" hat in der Bundestagswahl zugelegt wie keine andere Partei
  • Zum Einzug in den Bundestag reicht das nicht - aber allemal für Gefrotzel Richtung AfD

"Die Partei" hat gut frotzeln. Die "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative" von Satiriker Martin Sonneborn spaziert zwar auch diesmal unter der Fünf-Prozent-Hürde durch wie eine Ameise unter einer Limbo-Stange, aber sie kann den größten Zuwachs aller Parteien feiern:

Die Blödel-Kandidaten haben ihr Zweitstimmenergebnis verfünffacht, von 0,2 Prozent auf 1,0 Prozent der Stimmen.

Mit weitem Abstand folgten die AfD, die ihr altes Ergebnis mehr als verdoppelt hat (Faktor 2,68), die Tierschutzpartei (Faktor 2,66) sowie die FDP (Faktor 2,27).

Serdar Somuncu hängt AfD ab

Und wieder haben die Satiriker kein einziges Direktmandat gewonnen, aber im Berliner Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg Prenzlauer Berg-Ost kam ihr Spitzenkandidat Serdar Somuncu auf 7,2 Prozent der Erststimmen – und lag damit vor der AfD (6,1 Prozent) und der FDP (3,1).

In der Universitätsstadt Gießen kam "Die Partei" in einem Wahlbezirk in der Innenstadt sogar auf 5,7 Prozent.

Sonneborn gibt Gauland noch eins mit

Parteichef Sonneborn versprach seinen Wählern "vollmundige Versprechen und Analysen", sobald die Parteispitze wieder nüchtern sei.

Um der AfD und ihrem Spitzenkandidaten Gauland eins mitzugeben, reichten die Kapazitäten Sonneborns aber noch. Gauland hatte angekündigt, er werde die künftige Regierung "jagen", die AfD werde "unser Land und unser Volk zurückholen".

Sonneborn twitterte: "Ab jetzt werden wir Gauland jagen. Und uns verstärkt um die Wiedererrichtung der Mauer bemühen."

In Ostdeutschland hatten 27 Prozent der Männer für die AfD gestimmt.

Mehr zum Thema: Titten, Ärsche, Sex: Das ist der neue Wahlspot von Sonneborns "Die Partei"

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(jg)

Korrektur anregen