"Blau ist das neue Braun": In Brandenburg hat ein Unbekannter der AfD ein ganz spezielles Denkmal gesetzt

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Die AfD zieht als drittstärkste Partei in den Landtag
  • Ein Brandenburger demonstriert sein Missfallen darüber auf eine sehr kreative Art und Weise
  • Wie Internetnutzer auf das "Denkmal" reagieren, seht ihr auch im Video oben

Die Bundestagswahl 2017 ist gelaufen und die umstrittene Partei AfD zieht mit 12,6 Prozent als drittstärkste Kraft in den Landtag. Was einige Deutsche von der rechten Partei halten, hat ein Brandenburger sehr anschaulich präsentiert.

Auf “Notes of Berlin” wurde ein Foto veröffentlicht, bei dem jemand auf sehr kreative Weise seine Abneigung gegenüber der “Alternative für Deutschland” demonstriert.

afd kackhaufen

"Und die wurden wirklich gewählt..."

Gerade nach dem gestrigen Wahlausgang scheint das Foto vielen aus dem Herzen zu sprechen. Eine Nutzerin scherzt: “Da hat Frauke Petry ja mal richtig gesunden Teint. Steht ihr außerordentlich gut.”

Manche beklagen das Ergebnis und schreiben: “Und die wurden wirklich gewählt, obwohl die so scheiße (...) sind."

Egal was man von dem Ausgang der Wahlen hält, so kreativ hat sich wahrscheinlich noch niemand dazu geäußert.

Wer auch ein Notiz entdeckt hat, kann diese gerne einsenden an: notes@notesofberlin.com

2017-07-23-1500833626-3203653-DerHuffPostWhatsAppNewsletter6.png
Die wichtigsten News des Tages direkt aufs Handy - meldet euch hier an.

(chr)

Korrektur anregen