Merkel nach schwachem Wahlergebnis: "Wir wollen das Vertrauen der AfD-Wähler zurückgewinnen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL
Merkel nach schwachem Wahlergebnis: "Wir wollen das Vertrauen der AfD-Wähler zurückgewinnen" | Fabrizio Bensch / Reuters
Drucken
  • CDU-Chefin Merkel zieht ein positives Fazit zum Wahlergebnis der Union
  • Die Partei müsse nun aber Vertrauen der AfD-Wähler zurückzugewinnen
  • CSU-Chef Seehofer fällte ein vernichtendes Urteil

Das Ziel ist erreicht, sagt CDU-Chefin Angela Merkel. "Gegen uns kann keiner eine Regierung bilden", erklärt die Kanzlerin im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Die Union bildet die stärkste Fraktion im Bundestag, muss allerdings massive Stimmeinbußen hinnehmen.

"Es hat Freude gemacht, diesen schwierigen Wahlkampf zu bestreiten", sagte Merkel. Die Kanzlerin erklärte, die Union wolle das Vertrauen der AfD-Wähler zurückgewinnen: "Vor allem durch gute Politik". Es gehe darum, die Sorgen der Menschen wieder ernster zu nehmen.

Rund eine Million Wähler hat die Union Prognosen zufolge an die AfD verloren. CDU und CSU kommen zusammen frühen Hochrechnungen zufolge auf rund 33 Prozent und müssen somit über 8 Prozentpunkte im Vergleich zur Wahl 2013 einbüßen.

Der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer sieht das Ergebnis der Union bei der Bundestagswahl als schweren Rückschlag. "Es gibt nichts schönzureden. Das Wahlergebnis der Bundestagswahl 2017 ist für uns eine herbe Enttäuschung, sowohl das gemeinsame Ergebnis von CDU und CSU als auch das Ergebnis der CSU in Bayern", sagte Seehofer am Sonntagabend.

Man hatte vor allem im September eine "Flanke auf der rechten Seite, eine offene Flanke". Es komme nun besonders darauf an, diese Flanke zu schließen, "mit klarer Kante und klaren politischen Positionen".

Mehr zur Bundestagswahl 2017:
Zwischen Protest und purer Verzweiflung: Bei diesen Wählergruppen hat die AfD besonders gut abgeschnitten
Nach Wahlklatsche: SPD-Chef Schulz verspricht, "mit aller Kraft" gegen die AfD zu kämpfen
Alle wichtigen Ereignisse zur Wahl im Überblick in unserem Liveblog

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

Korrektur anregen