Horrorfilm "Es" bricht alten Rekord in den USA

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

"Es" versetzt das Kinopublikum auch heute noch in Schockstarre

Es scheint so, als ob Pennywise, der Clown, Menschen genauso gut ins Kino lockt wie Kinder in die Gosse. Einem Bericht des Branchenmagazins "Variety" zufolge ist die Neuverfilmung von Stephen Kings (70) Horror-Klassiker "Es" nun der umsatzstärkste Horrorfilm aller Zeiten in den USA. Das Einspielergebnis liege bei über 236 Millionen US-Dollar, heißt es. Damit stößt "Es" den bisherigen Top-Schocker "Der Exorzist" in den Staaten vom Thron.

Der legendäre Horror aus den 70er Jahren hat in Amerika knapp 233 Millionen Dollar eingespielt - hier zählen aber neben den Kinoeinnahmen vom Originalfilm auch noch spätere Wiederveröffentlichungen, inklusive Director's Cuts, mit dazu. Allerdings ist diese Summe nicht um die Inflation bereinigt worden.

Das Buch zum Kinofilm "Es" können Sie hier bestellen

International betrachtet, liegt "Der Exorzist" mit Einnahmen von 441,3 Millionen Dollar aber noch immer vor "Es" mit 404,3 Millionen Dollar. Doch das könnte sich in den nächsten Wochen noch ändern. "Es" hatte in den USA bereits am Startwochenende so viele Zuschauer in die Kinos gelockt wie kein anderer Horrorstreifen zuvor.

Korrektur anregen