POLITIK
24/09/2017 18:21 CEST | Aktualisiert 24/09/2017 19:03 CEST

Bundestagswahl: Das ist die aktuelle Hochrechnung

Kai Pfaffenbach / Reuters
Die Union von Kanzlerin Angela Merkel hat die Bundestagswahl nach einer ersten Hochrechnung des ZDF trotz deutlicher Verluste gewonnen, die SPD stürzt auf ein historisches Tief.

  • Die Union ist stärkste Kraft - allerdings mit deutlichen Verlusten

  • Die AfD erreicht nach Hochrechnungen 13,4 Prozent und wird drittstärkste Kraft

Die Union von Kanzlerin Angela Merkel hat die Bundestagswahl nach einer ersten Hochrechnung des ZDF (Forschungsgruppe Wahlen) trotz deutlicher Verluste gewonnen, die SPD stürzt auf ein historisches Tief. Die AfD wird demnach mit einem zweistelligen Ergebnis dritte Kraft und zieht als erste rechtsnationale Partei seit mehr als 50 Jahren in den Bundestag ein.

Die Tendenz zeigt ein ähnliches Ergebnis:

Laut Infratest dimap erreichten die Parteien in der Hochrechnung von 18.57 Uhr folgende Werte:

die CDU/CDU 33,1 Prozent

die SPD 20,4 Prozent

die Grünen 9,3 Prozent

die FDP 10,4 Prozent

die Linke 8,9 Prozent und

die AfD 13,2 Prozent.

Die übrigen Parteien kommen demnach auf 4,8 Prozent.

Bundestagswahl 2017:

Alle wichtigen Ereignisse zur Wahl im Überblick in unserem Liveblog

Jamaika liegt in der Luft: FDP und Grüne sind bereit für Koalitionsgespräche

(ks)

Sponsored by Trentino