NACHRICHTEN
24/09/2017 18:05 CEST | Aktualisiert 24/09/2017 18:17 CEST

Im brandenburgischen Basdorf gehen nur 5 Wähler ins Wahllokal - dafür gibt es 6 Wahlhelfer

Michaela Rehle / Reuters
im brandenburgischen Basdorf gibt es nur 5 Wähler - und 6 Wahlhelfer

  • In der kleinen Gemeinde Basdorf gibt es nur fünf Menschen, die am Sonntag wählen gehen

  • 18 der 23 Wahlberechtigten hatten schon per Briefwahl abgestimmt

Basdorf ist eine kleine Gemeinde in Brandenburg - und hat bei dieser Bundestagswahl etwas Kurioses zu bieten. Denn in Basdorf, einem Ortsteil von Rheinsberg, gibt es mehr Wahlhelfer als Wähler, die ins Wahllokal gehen.

Das berichtet die "Märkische Allgemeine Zeitung". Insgesamt wohnen in Basdorf zwar 23 zur Wahl berechtigte Menschen - doch 18 davon haben bereits per Briefwahl gewählt.

Mehr zum Thema: Bundestagswahl im Live-Stream: Hochrechnungen online sehen - so geht's

Kein Basdorfer wollte Wahlhelfer sein

Wenn die fünf restlichen Wähler nun noch in Basdorfer Feuerwehrhaus, das Wahllokal ist, kommen, dann erreicht Basdorf eine Wahlbeteiligung von 100 Prozent.

Und die Wahlhelfer hätten immerhin ein bisschen etwas zu tun. Die kommen übrigens nicht aus Basdorf. Dort fand sich kein Freiwilliger für den Dienst. Also kommandierte die Rheinsberger Stadtverwaltung Mitarbeiter ab. Die Helfer arbeiten immer zu zweit in mehreren Schichten.

Bundestagswahl 2017: Alle wichtigen Ereignisse zur Wahl im Überblick in unserem Liveblog

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(sk)

Sponsored by Trentino