NACHRICHTEN
22/09/2017 11:43 CEST | Aktualisiert 22/09/2017 11:44 CEST

Diese Gewaltszene bei "GZSZ" ist schwer zu ertragen - und gerade deswegen so wichtig

MG RTL D
Diese Gewaltszenen bei GZSZ ist nur schwer zu ertragen - es ist trotzdem wichtig, dass wir hinschauen

  • Am Freitagabend bekommen Zuschauer bei "GZSZ" grausame Szenen zu sehen

  • Die Folge thematisiert häusliche Gewalt

  • Warum es wichtig ist, die Sendung auszustrahlen

Die Daily Soap "GZSZ" gehört zu den beliebtesten Serien in Deutschland. Schon seit 25 Jahren flimmern Gerner und Co. über die Fernsehbildschirme. Die Jubiläumsfolge im Mai schauten 2,1 Millionen Zuschauer.

Das Macher von "GZSZ" sind sich ihres gesellschaftlichen Einflusses offenbar bewusst. Deshalb haben sie sich zu einem radikalen, aber sinnvollen Wandel, entschieden: In der Serie werden jetzt immer häufiger gesellschaftliche Tabu-Themen angesprochen.

So gab es zum einen eine Folge, in der Inzest thematisiert wurde. Und am Freitagabend wird sich die Serie dem, leider immer noch viel zu wenig beachteten Thema der häuslichen Gewalt annehmen. Die Szenen, die RTL ausstrahlen wird, sind nicht leicht zu ertragen. Trotzdem ist es wichtig, dass sie gezeigt werden.

In der Freitagsfolge gerät die Fassade der glücklichen Fernsehfamilie Ahrens ins Wanken, wie die "Bild"-Zeitung erfahren hat. Nina, Martin und Luis wirken in der Serie bislang meist wie die perfekte Familie.

gzsz

Doch hinter geschlossenen Türen steht es nicht gut um sie.

Martin Ahrens hat sich nicht unter Kontrolle

Familienvater Martin, gespielt von Schauspieler Oliver Franck, hat seine Wutanfälle nicht im Griff. In der Folge am Freitag eskaliert die angespannte Situation und er wird seine Frau schlagen. Im "Bild"-Interview erklärt Franck, wie schwer es für ihn war, diese Szene zu drehen: "Das wirklich durchzuziehen, hat mich schon etwas Kraft gekostet."

gzsz

Er betont aber, dass sie sehr wichtig ist: "GZSZ hat eine riesengroße Reichweite, von der sich leider einige Menschen angesprochen fühlen werden. Vielleicht bringt es den einen oder anderen dazu, sich Hilfe zu suchen.“

Darum ist es so wichtig, dass sich "GZSZ" dem Thema widmet

Im Jahr 2015 wurden 127.457 Menschen in Deutschland Opfer von häuslicher Gewalt. Und das sind nur die angezeigten Fälle, Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer ein vielfaches höher ist.

Oftmals fällt es den Betroffenen schwer, sich Hilfe zu suchen. Sich einzugestehen, dass das eigene Leben aus den Fugen geraten ist. Nicht selten deswegen, weil sie an ihrem Partner hängen - auch wenn dieser die Hand gegen sie erhebt.

Darum ist es so wichtig, dass "GZSZ" das Thema in der Sendung zur Sprache bringt. Die Folge wird um 19.40 Uhr auf RTL ausgestrahlt.

Hinweis der Redaktion: Wenn du selbst Unterstützung brauchst, kannst du dich an die Telefonseelsorge wenden. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar. Die Telefonnummern sind 0800 111 0 111 und 0800 111 0 222.

Wenn du es wünscht, erhältst du dort auch ein Beratungsangebot und wirst von dort an kompetente Fachstellen vermittelt.

Leserumfrage: Wie fandet ihr uns heute?

2017-03-08-1488965563-6721107-iStock482232067.jpg

(lp)

Sponsored by Trentino