Johnny Depp streitet mit seinem ehemaligen Management: Es geht um viel Geld

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ihm wird unloyales Verhalten vorgeworfen: Schauspieler Johnny Depp

Dieses Verhalten hätte man von Johnny Depp (54, "Fluch der Karibik") nicht erwartet. Erst vor wenigen Wochen sorgte der Schauspieler durch die Veröffentlichung seiner Ausgaben für Schlagzeilen. Und auch bei seinem neuesten Rechtsstreit dreht sich mal wieder alles um das liebe Geld. Depp klagt gegen seine ehemalige Management-Agentur TMG. Wie "Deadline" berichtet, wirft der Schauspieler der Agentur grobes Fehlverhalten, betrügerische Selbsttätigkeit und unberechtigte Darlehenszahlungen vor. Doch TMG reagiert offenbar sofort und holt zum Gegenschlag aus.

Der Management-Agentur zufolge soll Depp demnach jede Menge Schulden aufgrund von unbezahlten Dienstleistungen haben. In den Gerichtsunterlagen heißt es: "Im Versuch, den ausstehenden Schulden an TMG zu entgehen, hat Depp wissentlich seine Familie, Freunde und Angestellte den Wölfen zum Fraß vorgeworfen." Der Schauspieler habe fälschlicherweise behauptet, dass sich diese unautorisiert an seinem Millionen-Besitz bedient hätten. Damit rücken angeblich unter anderem Depps Schwester Christi Dembrowski (56) sowie sein guter Freund James Russo (64, "Django Unchained") ebenfalls ins Visier der Ermittler.

Erleben Sie Johnny Depp im SciFi-Thriller "Transcendence" - hier können Sie den Film ausleihen oder kaufen

Korrektur anregen